Path:
III. Berliner politische und satirische Zeitschriften

Full text: Der Kladderadatsch und seine Leute 1848-1898 / Hofmann, Rudolf (Public Domain)

TTT 
Berliner politische und satirische Zeitschriften 
1. Berliner Charivari redigirt von Satan. Verlag von Louis 
Hirschfeld, Berlin. [Dru von Harth & Schulte, Spandauer- 
straße 76, von Nr. 4 ab Druck von JI. Dräger (Humblot & Co.)] 
Nr. . 1: 1847. = 2--6: 1848. 72 S. Erschien monatlich. 
Mitarbeitende Künstler: Hosemann, W. Scholz, Teichel, Ulke. 
-- Motto: 
„Den Teufel spürt das Völk<en nie, -- 
Und wenn er sie beim Kragen hätte.“ 
* Locomotive. Zeitung für politische Bildung des Volkes. 
Redakteur Held. (Verlag von Rudolph Liebmann.) Nr. 1 
erschien 1. April 1848. 
3. Freie Blätter hg. von Adolf Glaßbrenner. Jllustrirte politisch- 
humoristische Zeitung. Berlin. (Verlag von M. Simion.) Nr. 1 
vom 6. Mai 1848. 
Motto: „Der Staat sind wir.“ 
4. Kladderadatsch. Organ für und von Bummler. Berlin. 
(Verlag von A. Hofmann & Comp.) Nr. 1 vom 7. Mai 1848. 
5. Berliner Krakehler. Berlin. (Verlag von Ernst Litfaß.) 
Nr. 1 vom 18. Mai 1848. Am 60. Tage nach dem ersten Miß- 
verständniß. 
Motto: „Ruhe ist die lezte Bürgerpflicht, die erste aber: 
immer mit dem Kuhfuß.“ 
6. Die ewige Lampe. Berantwortlicher Redakteur Dr. Carl Siechen 
nebst Familie. Nr. 1 ohne Datum -- erschienen Mai 1848. 
7. Der Demokrat. Hg. von Baader, Massaloup und Wiß. Berlin. 
(Verlag von W. Fähndrich & Co.) Nr. 1 vom 22. Mai 1848. 
8. Tante Voß mit dem Besen. Missionsblatt zur Bekehrung der 
politischen Heiden. Redigirt unter Verantwortlicheit der Verlags- 
handlung. Verlag von Löwenherz in Berlin. Nr. 1 vom 
Juni 1848.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.