Path:
Der Kladderadatsch. 1848-1898

Full text: Der Kladderadatsch und seine Leute 1848-1898 / Hofmann, Rudolf (Public Domain)

-- 179 - 
Däs geniale Gesicht des großen Staat8mannes uns so gewohnten 
Schnurrbart, den er 1883 nur vorübergehend einmal -mit dein 
Vollbart wieder vertauscht hat. 
Charakteristisch für die hohe, gewaltige Stirn Bi8mar>'8 sind 
auch die drei Haare geworden, welche die wikige Laune des Zeich- 
ners W. Scholz für alle Zeiten ihm verliehen hat: Nr. 20 vom 
3. Mai 1863 bringt in sechs Bis8marcek-Bildern „Aus der Kammer“, 
die uns in verschiedenen Stellungen des Staatsminister8 gründliche 
Verachtung der Kammer-Opposition zeigen, diesen originellen Haupt- 
schmud> zuerst, während im Vorjahre 1882 nur wenige Wochen -- 
Nr. 49--57 -- das Haupt des großen Mannes eine Helmspike 
zierte, die unter Umständen selbst aus dem Cylinderhut heraus- 
ragte. Vor 1862 erscheint Kopf und Figur Bis8marc>'s ohne 
besondere <arakteristische Merkmale. 
Beeinflußt von unrichtigen Zeitung8nachrichten, ließen in Nr. 
14-15 des Kladderadats< vom 27. März 1859 Müller und 
Schulte es sich einfallen, eine angebliche Tischrede, die der von 
Frankfurt abgehende damalige Bundestags8gesandte von Bi8marck 
bei. der Abschiedsfeier gehalten haben sollte, in ihrer Weise scharf zu 
Fritisiren. 
Müller. Ob denn das wahr sein mag, daß der abjejangene 
Preußische Bundestagsjesandte bei des Abschiedsfest, das 
ihm Herr von Bethmann in Frankfurt jejeben hat, einen 
Toast auf der „Alliance Preußens8 mit Frankreich“ 
ausgebracht haben soll? 
Schulte. Ja, jehört habe ich e8 ooch. 
Müller. JI< fkann es"'mir“ jar nich“ denken!“ Ich finde es 
unter die jejenwärtigen Verhältnisse doch jar zu = -=- 
Schultze. Na wie denn? 
Müller. Na, zu -- diplomatisch. 
Schulte. Nüchtern betrachtet, freilich! aber ich will Dir 
sagen: bei solchen Jelejenheiten kommt es immer drauf 
an, beim wievielten Jlase so was jesprochen wird. 
Müller. Na, jedenfalls war es bei dem Jlase, das -- der 
Stiefbruder von den Wirth hinjesezt un nich mit- 
jetrunkfen hat. 
Schulte. Bravo! 
Dieses ungehörige Gespräch dürfen wir wohl als ein sehr erfreu- 
liches bezeichnen, denn es hat uns einen hochinteressanten, humor- 
durchleuchteten Brief Bismar>s an den Kladderadatsch eingetragen, 
der dessen Stellung zu dem Wikblatt klar erkennen läßt und in 
15?
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.