Path:
1. Die Vorbereitungen zur Reise

Full text: Sängerreise der Berliner Liedertafel nach Italien (Public Domain)

a SEO NA En 
JEDEN AI 
IN AN a N GAB 
AT NEN NEE 
“4 C N) ZA) 
Q A) Y Kg Ss p en HZ 
FR I SS EX ZI NS CELL 
° ° ° 
1. Die Vorbereitungen zur Reise. 
„Wenn Wald und Heide frisches Grün gewinnen, 
Das Veilchen schüchtern aus dem Grase sieht, 
Die Wolken segeln und die Bäche. rinnen, 
Und hoch der wilde Schwan im Blauen zieht: 
Da wacht dem Deutschen in Gemüt und Sinnen 
Alljährlich auf der alten Sehnsucht Lied; 
Ein leis’ Erinnern fühlt er in ihm wogen, 
Dass einst sein Stamm von fern ins Land gezogen. 
Und wieder möcht’ er wandern, schweifen wieder 
Nach traumverheiss’nem Glück auf fernen Au’n, 
Bald nordwärts, wo umschwärmt vom Seegefieder 
Auf’s Meer basalt’ne Pfeilergrotten schau’n; 
Gen Mittag nun, wo sanft in’s Thal hernieder 
Um Lorbeerwipfel sonn’ge Lüfte blau’n, 
Und über’s Grab uralter Heldenzeiten 
Den blüh’nden Teppich Ros’ und Rebe breiten!“ 
E. Geibel. 
G a as waren es wohl für treibende Gedanken, die in 
« © E der Berliner Liedertafel den Plan zum Keimen und 
CE zur Reife brachten, eine Sängerreise nach Italien zu 
unternehmen, nachdem man in den verflossenen 15 Jahren die 
verschiedensten Städte und Länder Deutschlands, so: Dresden, 
Leipzig, Magdeburg, Stettin, Wien, Stuttgart, Strassburg besucht 
hatte? War es die vielbesungene Wanderlust der Deutschen? 
War es die uralte Sehnsucht des Nordländers nach den sonnigen 
Gefilden jenes wunderschönen, gesegneten Landes? Oder war 
3]
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.