Path:
I. Verkehrsmittel

Full text: Straube's illustrierter Führer durch Berlin, Potsdam und Umgebung / Straube, Julius (Public Domain)

Post- und Rohrpost-Einriehtung. 
Sie erhalten. für Botengänge innerhalb der Stadt: 
Mündl. Aufträge. paokete Packete 
Zeitdauer Briefe. bis 25°ke bis‘50 k 
Packete bis 5 kg 8 29 KB 8 
bis zu 5Min. 20. Pf. 40 Pf. 60 Pf. 
bis zu 20 Min. 30. Pf. 60, Pf. 90 Pf. 
jede ferneren 
10 Mi 10 Pf. 15 Pf. . 20‘ Pf. 
: 5heres siehe im „Tarıf für (*2e "Wenstmannschaft 
Berl*ns*, ; den jeder Dienstmann bei sich hat. Bei Er- 
teilung eines Auftrages lasse man sich eine Marke geben, 
Ersatz für Verluste bis zu 75 N. 
12. Post-, Rohrpost-, Telegraphen-, Fernsprech- 
Einrichtung. 
Das "mre-Igche Reichs-Post-Amt, die “berste Post- 
Behörcta zur wtschen Post-Anstalten befindet sich Leip- 
zigerstr. 15. ieselbe hat mit dem ı'ostwesen ‚ar Stadt 
Berlin els solchem nichts zu thun. „ie Aais, ‘her-Post- 
Dir. 8 1'f T'ost-Amt, wie Gensral-L’ost- Kasse (ge- 
öffnet ..-.. _r), befinden sich Spandauer&tr. (9—22 und 
König...r. v0, das Packet-Post-Amt Oranienburgerstr. 70, das 
Post-!,6..“ ; mt mauerstrasse 71, 73—75, das Post-Fuhr- 
Amt Oran._ „burgcrstrasse 35—836, das Post-Zeug-Amt 
(Post-Anwersu*y3- Amt) Prinzessinnenstr. 25. 
Postlagernde Briefe (sofern nicht ein bestimmtes Post- 
Amt auf der Adresse angegeben) sind vom Haupt-Post-Amt 
(Königstr. 60), Geldhbriefe, Geld-, und Wertpackete mit Beträgen 
über 3000 24 vom Hof-Post-Amt, gewöhnliche Packete vom 
Jacket - Post - Amt, steuerbare und’ zollpflichtige Packete 
r'rinzessinnenstr. 25, Klosterstr. 76 bezw. Oranienburger- 
strassa 7 abzuholen. — Anträge um MNachsendung von 
Briefen sind beim Stadt-Post-Amt, “pandauerstr. 19—22, Hof 
Thür 18, 2 Tr., von Packeten beim Packet-Post-Amt anzu- 
bringen. 
Die Annahme von Postsendungen erfolgt von morgens 
7 (im Winter 8 Uhr) bis abends 8 Uhr, an Sonn- und Fest- 
tagen von morgens 7 resp. 8 bis 9 und nachmittags 5—8 Uhr. 
Packete werden nur bis 7 Uhr abends angenommen. 
Stadtbriefe bis 250 g kosten 10 Pf. 
*) Erschienen mit Polizeiveroränung und amtlichem Wegemesser im 
Geographischen ‚Institut und Landkarten-Verlag Jul. Straube, SW., Gitschinerstr. 109 
34
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.