Path:
I. Verkehrsmittel

Full text: Straube's illustrierter Führer durch Berlin, Potsdam und Umgebung / Straube, Julius (Public Domain)

Packetfahrt-Gesellschaft. Dienstmänner. SCH 
10. Neue Berliner Omnibus- und Packetfahrt-Gesellschaft. 
Diese ist ein Privat-Institut, welches Stadtbriefe innerhalb 
einiger Stunden an ihre Adresse befördert. Karten und 
Drucksachen (offene Briefe) bis zum Gewicht von 50 g für 
2 Pf., Briefe für 3 Pf. Wertzeichen-Verkauf und Annahme 
von Briefen in einigen hundert, durch rote Briefkästen 
kenntlich gemachten Geschäftslokalen — Die Beförderung 
von Packeten geschieht innerhalb Berlins und nach den 
Vororten Charlottenburg, Friedenau, Friedrzchsberg, Lichten- 
berg, Pankow, Schönhausen, Rıixdorf, Schöneberg, Steglitz. 
Annahmestellen durch rote Schilder kenntlich gemacht. 
Tarif, 
kg Berlin Vororte Berlin Vororte 
4 53 © ! 50 70 
5 c) 30 60 So 
10 SO ‘ 70 90 
15 5 6 So 110 
UL 
Zur Beförderung von Reisegepäck nach der Wohnung 
(auch an Sonn- und Festtagen) befinden sich auf dem An- 
halte--, Lehrter-, Potsdamer-, Stettiner- und Schlestschen- 
Bahn of, auf den Bahnhöfen Friedrechstr., Alezanderplatz, 
Annahmestellen. Gebühren für jedes Stück Handgepäck 20 Pf., 
für ein einzelnes Stück 30 Pf.; wegen des grösseren Gepäcks 
vergl. den Tarif für Berlin. Nach 7 Uhr abends aufgegebenes 
Reisegepäck wird am nächsten Tage mit der ersten Be- 
stellung 8—111/, Uhr ausgefahren. Zwecks Beförderung 
seines Reisegepäcks übergiebt man der Annahmestelle den 
Gepäckschein, bezeichnet die Adresse und bezahlt die Ge- 
bühr gegen Quittung. 
Nach den Bahnhöfen zu beförderndes Reisegepäck kann auf 
allen: Packet- Annahmestellen abgeliefert werden. Adresse: 
An die Gepäck-Expedition des ..... Bahnhofes. Gegen 
Vorzeigung der Empfangs-Quittung bei der betr. Gepäck- 
Expedition erfolgt die Binhändigung. Aus den Wohnungen 
Werden Packete von 20 kg auf Verlangen abgeholt; Gebühr 
bei 20—50 kg 20 Pf., bei 50—100 kg 380 Pf. 
Hauptbureau und Direktion: S., Ritterstr. 98-99, 
If. Dienstmänner. 
„Vor den Ausgängen der Bahnhöfe, sowie an verkehrs- 
Teichen Strassen-Ecken stehen Dienstmänner, kenntlich durch 
ein Messingschild mit der Bezeichnung „Drenstmann“ oder 
„Express“ und einer Nummer an roter Mütze, 
Straube. Berlin. 
8
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.