Path:
Sechster Abschnitt. Der deutsch-französische Krieg 1870/71

Full text: Geschichte des Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiments Nr. 3 / Altrock, Constantin von (Public Domain)

— 376 — 
II. Bataillon: 
Oberstlt. v. Bernhardi, 
Lt. v. Görtz. 
5. Kompagnie: 
Hauptm. v. Tippelskirch 
ot. der Res. Volkmann, 
-Kober, 
v. Düring III. 
7. Kompagnie: 
Hauptm. v. Schuckmann, 
Pr. Lt. v. Harenberg, 
Sek. Lt. v. Voncet. 
6. Kompagnie: 
dauptm. Frhr. v. Plotho, 
Pr. Lt. Hedinger, 
Sek. Lt. Frhr. v. Lüttwitz. 
8. Kompagnie: 
Hauptm. v. Jena, 
Lt. v. Heugel, 
der Res. Kirsch. 
Füsilier-Bataillon: 
Oberstlt. v. Grolman, 
Lt. v. Wrochem J. 
Oarade auf dem 
congchamps am 
3. März 1871. 
9. Kompagnie: 
Pr. Lt. v. Ziemietzky. 
ot. der Res. Kühtz, 
Grospietsch, 
Heinrich. 
11. Kompagnie: 
Pr. Lt. v. Schaevenbach, 
Lt. der Res. Brunner, 
Raymond. 
10. Kompagnie: 
Hauptm. Frhr. v. Ende, 
et. Frhr. v. Buddenbrock J., 
v. Schramm, 
der Res. Dalibor. 
12. Kompagnie: 
Pr. Lt. v. Düring, 
Sek. Lt. der Res. Radler, 
Frhr. v. Schlotheim. 
In vorstehender Besetzung nahm das Regiment an einer militärischen Feier 
Theil, welche bestimmt war, eine erste Anerkennung und Belohnung der Armee für 
die errungenen Erfolge zu bilden, nämlich an der Parade vor Sr. Majestät dem 
Kaiser und Könige und dem Einmarsch in die feindliche Hauptstadt. Am 
28. Februar ergingen hierzu die ersten Befehle des Ober- und Generalkommandos 
und zwar folgenden Inhalts: 
„Am 1. März vormittags 10 Uhr wird ein Theil von Paris von den 
deutschen Truppen besetzt werden. Kommandant von Paris ist Generallieutenant 
o. Kameke. Das Einrücken erfolgt in mehreren Echelons von je 30 000 Mann. 
Am 3. März rückt das zweite Echelon ein, zu welchem 18 000 Mann des Garde⸗ 
korps mit 8 Eskadrons und 48 Geschützen gehören. Jeder Truppentheil soll in 
reduzirter Stärke und mit seinen Fahnen vertreten sein, und zwar Infanterie— 
Regiment zu 1590 Köpfen. Die 2. Garde-Infanterie-Division verlegt am 2. März 
die zum Einziehen bestimmten Truppen nach den Orten Neuilly, Puteaur. 
Surénes, Courbevoie und Colombes. In den Forts sind ftellvertretende 
Kommandanten und Besatzungen (à 800 Mann) zu belassen. — Anzug: feldmarsch⸗ 
mäßig. — Quartiermacher — per Regiment 1 Hauptmann, 3 Offiziere u. s. w. 
gehen am 1. März nach Paris voran. — Die Truppen sollen für alle Falle 
Biwaksholz und Stroh nach Paris mitnehmen. — Ueber die zum Einrücken be⸗ 
stimmten Truppen wird Se. Majestät der Kaiser am 3. März vormittags 
Parade abhalten, der Kronprinz von Sachsen hierbei das Kommando über die— 
elben übernehmen.“
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.