Path:
I. Berlin

Full text: Berlin und Umgebungen / Baedeker, Karl (Public Domain)

66 1, Abschnitt. BERLIN. Zeughaus. 
und. des, Schlachtfeldes von Königgrätz (1866); ferner die Schlüssel 
eroberter Festungen, Modelle von, Ceschützen und Zelten, Porträts 
der Riesengrenadiere Friedrich Wilhelms.4.. u. 8, w. Die zahlreichen 
Fahnen sind, meist französische, 
“toradeaus gelangt man aus dem Vestibül in den glasgedeekten 
Hof, dessen, Mitte eine von,R, PBegas ‚in. Marmor ‚ausgeführte 
kolossale Borussia schmückt. „An. drei Wänden stehen, eroberte fran- 
zösische Geschütze, über denen französische Fahnen gruppiert sind ; 
an der vierten Seite führt eine‘ mit Skulpturen reich ‘geschmückte 
Frei roppe, zu ‚der im Nordflügel, des Obergeschosses, liegen- 
den RUHMESHALLE, die,‚aus/einer mittleren „Herrscher-Halle“ und 
zwei seitlichen „Feldherren-Hallen“ besteht, Am'reichsten ausge- 
stattet ist die *"errscher-Halle,, welche ‚einen, durch Oberlicht er- 
leuchteten enadratischen Flachkuppelraum „von 21,gm' Seite und 
20.gm Höhe hildet, In dem letzteren an. der Kuppelfläche die Dar- 
stellung eines idealen *Triumphzuges, in den Bogenfeldern gegen- 
über rechts ‚und links von dem Eingang, vier. *Darstellungen: die 
Wiedrranfrichtung des deutschen Reichs, der Krieg, der Friede und 
Walh® >. ebenso wie.in den Ecken: Tapferkeit, Gerechtigkeit, 
Weislı h’ioung, von F..Geselschap ; ferner in den Seitennischen 
derS2 .-, _  "rlwand vier historische Bilder; Huldigung der schle- 
sischen StänG  * 741) von Camphausen, Musterung der Freiwilligen 
in Breslau (184 ) von Bleibtreu, Krönung Friedrichs I, in Königs- 
berg (1701) und. Kaiserproklamation in Versailles (1871). von A. 
v. Werner, Den.plastischen Schmuck. bilden : eine marmorne Vik- 
toria von Schaper in der dem Eingang gegenüber liegenden Mittel- 
nische, sowie 8 große Bronzestandbilder der preußischen Herrscher 
vom Großen Kurfürsten bis ‚auf Kaiser Wilhelm I. vor den, Wand- 
pfeilern des Raumes von Encke, Brunow, }filgers,, Hundrieser und 
Schuler. — Die Feldherren-Hallen schmücken. an den Wandflächen 
je 6 große Schlachtenbilder- 1 der linken Halle.an G2r Nordwand: 
die Schlacht bei Turin (150) von Knack“ 1, der Übergang des 
Großen Kurfürsten über das X urische Haff (1679) von Simmler und 
die Schlacht bei Fehrbellin ‘.075) von Jansen; an der Südwand: 
die Schlacht bei Torgau (1760) von Jansen ; an der .Westwand ilohen- 
friedberg (174)) von Jansen und Leuthen (1‘57) von Roeber; — 
in der rechten,Halle ander Nordwand: die Übergabe, von Sedan 
von Steffeck, der Sturm auf St, Privat von Eleibtreu, die Begegnung 
des Königs Wilhelm mit dem Fre. „rinzen bei Königgrätz von 
Steffeck; ‚an Ger Südwand: ‚die,drei Monarchen vor. Leipzig (1813) 
von Schuch : an der, Ostwand; Bellealliance(„10.) von. Bleibtreu und 
Dürvel (1864) von Roeber, An, plastischen Kunstwerken enthalten 
die Feldherrn-Hallen in den Mittelnischen der Außenwände je zwei 
in Marmor ausgeführte sitzende allegorische Figuren, r. Begeisterung 
und ‚Treue ‚von Schaper, 1..Standhaftigkeit .und. Stärke von R, 
Begas, sowie 32. Kolossalbüsten von hervorragenden Heerführern 
der brandenburgisch - preußischen Armee, die unter. Oberleitung
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.