Path:
I. Berlin

Full text: Berlin und Umgebungen / Baedeker, Karl (Public Domain)

Hohenzollern-Museum. BERLIN. 8. Abschnitt. 143 
silberne Hochzeit. Gemälde: die 
Familie des deutschen Kron- 
prinz”n vor dem Neuen Palais, 
von 4, Hıll-brandt, — 6. Ge- 
dächtri-*« 2, ähnlich der Kai- ; 
s°rı ilhelm I! “3widmeten. Großer 
i =enz aus " —-!anblumen von 
Jen. zutschon in Paris. Marmor- 
büste Jes Kaisers, von Schüler; 
Palmenzweig aus Nazareth. Er- x 
innerungen an die Prinzen Wal- | 5 
demar und Sigismund, 1 = 
7. Zimmer Friedrich Wil- 8 43 
helms IV, L. in der Ecke: Ko- 3 
stüm zum Fest der weißen Rose, Ba 4! 
42, Juli 1829; Kostüm des Ho- 1% 
senbandordens. Kindheitserin- ar 
nerungen. Arbeitstisch. Ferner _-. 
Unifoermstück-. Stöcke, Dosen & 
u. 8. w.-— An „en Wänden Bil- T 
der vın Zeitgenossen, meist Ge- 1 
Jehrten und Künstlern, zum x 
größten Teil von K. Begas; ; 
großes Bild des Königs, von 4 
Otto; lebensgroßes Gipsmodell * 
desselben von Bläser, 
8, Zimmer der Königin Eli- 
sabeth. RR. Brautkleid der Kö- 
nigin. Schreibtisch. Brustbild 
Friedrich Wilhelms IV, von Otto. 
Aquare.l in silbernem Rahmen, 
Ortlichkeiten darstellend, welche 
für. die Königin besondere Be- 
deutung hatten, Geschenk zur 
silbernen Hochzeit, 
“4 Zimmer | Friedrich Wil- = 
helm’s T7T, Südwand: Schreib- | 
tisch; dahinter C/’onschirm, auf 
dem der letzte Wille des Königs 
cingewirkt; Glaskasten mit Er- 
inner ungen an Prinz Louis Fer- 
dinand; Schreibsekretär aus dem 
Potsdamer” Stadtschloß.  Nord- 
wand: Schrank mit dem bei 
Belleallianc6 erbeuteten. Tafel- 
gerät Napoleonsz” Schrank‘ mit 
Ordensanzügen des Königs; 292.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.