Path:
I. Berlin

Full text: Berlin und Umgebungen / Baedeker, Karl (Public Domain)

Friedrichvorstadt., BERLIN. 5. Abschnitt. 113 
hohem Sockel; oben eine Viktoria von Rauch, die in der Linken 
den "almzwe'g, in der "echten den Siegeskranz der Stadt zuträgt. 
+ dr Cm Umfa: g "des Flatzes erscheint die Säule zu klein, beson- 
ders sc t (om . u der umrabenden kohen läuser. er Marmor- 
grumnen, Cie rer hauptsän. *'>h an dem Sieg kei °-Tealliance be- 
te." en Staaten darstellen” on 1 --4en her: rn, ir“ landu. Preußen, 
Lk Mederlande u, Hannors nach adellen von "of. Fischer von 
den Praf. Franz und We ensg“ hrt, umgeben seit 1876 die 
Säule. «Im $; cas ”latzes af "nm “"angan der zu der Fahrstraße 
emrorführenden Yreitrepp® zwi eitzendefarmorfruren : der Friede 
von Prof, A”. Weif und «8 “eschichte der Freiheitskriege von 
Hartzer, — ‘ie monumentalen Thorgebäude des HALLESCHEN T’HO- 
RES sind von £*rack, die Figuren der vier Jahreszeiten auf den 
Vorhallen von £. Mrake und Pohlmann. — Von hier in der Richtung 
nach dem Kreuzberg s. S. 125. 
5. Friedrichvorstadt. Museum für Völkerkunde und Kunst- 
gewerbemuseum. . Vor dem Halleschen .Thore. 
Vor dem ehemaligen Potsdamer T hor(Pl. r: G-4; 7. Normal- 
uhr‘ V*art die Friedrichvorstadt, das von dem reicheren Teile 
der, Yiikerung bewohnte Westend, einer. der schönsten. Stadt- 
teile Berlins, wer in seiner Eigenart kaum seines Gleichen hat, 
Hier, vorzuf sweise am, Rande. des. Tiergartens und in: den auf 
diesen, münt>uden | Straßen; ; sowie | in: dem s.w. Teile, ‘dem 
Schözrberg:e Viertel (an der Kurfürstenstraße), finden sich am 
zahlreichsten ‚ne stä“tischen, mit. Vor- und Zwischengärten ver- 
sehenen Villen, welche as die. anziehendsten Leistungen der 
neueren Ecrliner Baukunst "olten können, wie die Villa v. Tiele- 
Winckler, Eegentenstr..‘ >‘ 1. r:F 4), 1873- * von Ebe & Benda 
erbaut, mit einem ‚Relieffries; von E«elhard ,(estalten aus. der 
nordischen Göttersage). Auch die geschlossenen Straßen sind fast 
sämtlich mit Bäumen bepflanzt und mit Vorgärten versehen. 
Das Potsdamer Thor berühren folgende Pferdebahnen: Bing 
(S. 24, n° 1); von Moabit über den Königsplatz, das Brandenburger Thor, 
die Königgrätzerstr. nach der Aneisenaustr, (S. 25, n° 5); vom Alexander- 
platz über das Oranienburger Thor, den Königsplatz, das Brandenburger 
Thor, die Potsdamerstr. nach dem Tützowplatz (S, 8, n° 31): Haltestelle 
nach dem Brandenburger. Thor zu; — vom Schlesischen Thor über die 
Köpenickerstr., den Spittelmarkt, die Potsdamerstr. nach der Bülowstr,. 
(S. 26, n° 9); vom. Schlesischen Bahnhof über die Jannowitzbrücke, den 
Spittelmarkt, die Potsdamerstr. nach dem Zützowplatz (S. 26, n° 11); vom 
Andreasplatz über die Holzmarktstr., den Molkenmarkt, Spittelmarkt, die 
Potsdamerstr., Lützowstr., nachdem Zoologischen Garten (8, 26, n° 12); vom 
Spitlelmarkt über die Königgrätzerstr., das Brandenburger Thor, den Königs- 
platz nach Moabit (S. 27, n° 20); vom Alexanderplatz über die Spandauer- 
Str., den Spittelmarkt, die Potsdamerstr. nach Schöneberg (S. ®, n° 29); 
vom Alexanderplatz über den Schloßplatz, die Kanonierstr., Leipzigersätr., 
Potsdamerstr, nach dem Nollendorfplatz (S. 28, n° 30): Haltestelle Leipziger 
Platz; — vom Görlitzer Bahnhof über die Oranienstr., Kochstr., den As- 
kanischen Platz, die Potsdamerstr., Lützowstr. nach dem Zoologischen 
Garten (S. %, n° 13): Haltestelle Potsdamerstr., gegenüber Linkstr. 
Bedekers Berlin und Umgebungen, 7. Aufl. 
m)
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.