Path:
Abteilung 5. Ex-libris-Litteratur

Full text: Illustrirter Verlags-Katalog J. A. Stargardt, Berlin SW, Dessauer Strasse 2 (Public Domain)

F. WARNECKE: Die deutschen Bücherzeichen -- Ex-Libris -- von ihrem Ursprunge bis zur Gegenwart. 
Monatsblatt der K. K. herald. Ge- r . N 
Sellschaft „Adler“: : M FPPptys est ile liber ver nos Docto2eini 
. 7 en y y yr >. 
Vor Kurzem hat wieder ein Werk 4 > | 0. JoamnemSabzum Episcopym Uienne: 
Warneckes die Presse verlangen. I E] > fem/et Coadiuytozxem Noye Cinitatis / 
ede Seiner Arbeiten -- das SS =< [0] | ; . : 4 
je zugestehen -- jst RET | Gloziosifim 2 clementissimi/Romano- 
Verstand es Warnecke doch von jeher, rum/Dungarie/ Bobemieq3z WG ig /9€C Etrchi 
| x . ry a as | , . . -„ ,„ / -. .7r . 
ee mr 1 ve DYCIS Zlustrie Serdinandi pientissimi 4 Confi- 
auch weitere Kreise darin Belehrung nis 7 93 Confessionibys.Et quidem non eI pecy- 
GIE en me warm 043 QUE CT MOtienUDyuS et cenND Cpiicopanns 
ganz dazu geeignet, diesen Schönen p2oyemt, Sede4/quamex bonestissimisnostrig 
Zweck zu erfüllen, und deshalb heissen Iaboztibus gliunde acCePimUS. Weoumdeliberun 
wir dasselbe als höchst zeitgemäss | ; | 
willkommen und wünschen demselben est nobis 0onare et legare cm volyernimys, 
eine möglichst weite Verbreitung. Oongamuys 1gityr Collegio nostro 3pPUD 
Mitteilungen des herald. Vereins san nVicolay m/o2dinamusqzv tibi 
„Zum Kleeblatt“ in Hannover : inperpetyum OD tydentibys vsuy sit/ 
Das Warnecke'sche Werk ijst das zuxrta statuta et peescripta noftrg, 
eins in Diemen über Reren Eictum Tienne in Episcopalti 
egenstand erschienene; es ist nich : ; : 
nur für den Sammler on grösstem Curnta/pzima Oie Septem: 
Interesse, Sondern es ist zugleich b?1S. Elinno salutis, 
auch ein heraldisches Musterbuch. aB D 
+ OD. xk, 
Korrespondenzblatt des Gesamtvereins der deutschen Schneider, zu deren Auffindung am Schluss ein Register 
Geschichts- und -Altertumsvereine : verhilft. Eine grosse Anzahl Illustrationen im Text und 
Somit Schliesst Sich das vorliegende Buch nach Inhalt 26 Tafeln mit den charakteristischsten und Seltensten Ex-libris 
und Ausstattung den besten Leistungen des Verfassers eben- geben auch in Abbildung eine gelungene Uebersicht über die 
bürtig an; wir hoffen, dass es uns recht bald vergönnt Sein Entwickelung derselben. 
wird, das Erscheinen einer zweiten Auflage anzuzeigen. 
. . : . . . Antiquitäten - Zeitschrift : 
Kunstch k, Beil der Zeitschrift bildend . 
nr5rn aet: ESE SANT SSS EGIEUSESIREENSE Das Werk ist das erste dieser Art, welches die deutschen 
Im Jahre 1890 erschien ein neues Buch des unermüdlichen, Bücherzeichen in ausführlicherer Weise behandelt, durch 
vielverdienten F. Warnecke, betitelt: Die deutschen Bücher- zahlreiche Abbildungen veranschaulicht und die bekannten 
zeichen (Ex-libris) von ihrem Ursprunge bis zur Gegenwart. Blätter einzeln genau beschreibt und zum Teil bestimmt. 
Das ist ein recht gutes, nützliches und verdienstvolles Buch Es wird damit in erster Linie den Sammlern uud den 
und hat vor vielen anderen auch das voraus, dass es nicht Bibliotheken ein unschätzbarer Dienst. erwiesen, aber auch 
zum grössten Teil abge- der Kupferstich-, Holzschnittsammler und der Bibliograph 
Schrieben, Sondern aus wird darin ERW Aufschluss finden. Die zahlreichen 
e N „, eigener Forschung er- Tafeln mit reich dekorierten Wappendarstellungen des XV. 
L N wachgsen.ist. == bis XIX. Jahrhunderts aber ergeben ein förmliches heraldisches 
; Für die Sammler iet Musterbuch für das Kunstgewerbe. 
nun das Warnecke'sche 
| Buch ein vortrefficher Der Sammler: 
Führer und Ratgeber. Dem ganzen Forschungszweige konnte eine grössere 
Die Einleitung orientiert Förderung nicht wohl zu Teil werden, als dass F. Warnecke, 
über die Geschichte der der ausgezeichnete Heraldiker, der kundige Herausgeber 
. Buchzeichen, von denen einer Stattlichen Reihe allgemein geschätzter Prachtwerke 
im Hauptteil des Werkes Sich in eingehender Weise der Sache annahm. Sein Buch 
über 2500 in präziser übertrifft die französSisSchen und englischen Monographien 
- Form beschrieben wer- über den gleichen Gegenstand an Umfang und Ausstattung; 
den unter alpha- es wird in Zukunft nicht nur allen denjenigen unentbehrlich 
EN I 2.17: | betischer Anordnung der Sein, welche sich dieser reizvollen Spezialität zuwenden, 
wr Begitzernamen mit Bei Sondern es wird auch allen Freunden des Holzschnitts, des 
| fügung der Zeichner, Kupferstichs, der Heraldik und der Bibliothekskunde eine 
„ Isis Stecher und Form- reiche Ausbeute darbieten. 
QU
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.