Path:
Abteilung 1. Joseph Sattler

Full text: Illustrirter Verlags-Katalog J. A. Stargardt, Berlin SW, Dessauer Strasse 2 (Public Domain)

JOSEP SATTLER?: Meine“ Härmönie. 
Motive von Beethoven, Schumann und Wagner in Farben- Kunst und Musik betrachtet werden. Näher liegen uns 
töne übersetzt. Der ausgeprägte und verfeinerte Farben- allerdings Richard Wagner und Max Klinger, die beiden 
Sinn, der mindestens ebenso Sehr auf Anlage und Uebung grossen Söhne Leipzigs, welche ähnlich wie einst die Heroen 
beruht wie das Sogenannte musikalische Gehör, hat von der der Renaissance die Universalität der Künste anstreben. 
gemalten Musik denselben Eindruck, wie wenn die Töne Die Hauptmotive in dem Werke Sattlers, in welchen die 
dem Gehör durch ein Instrument zugeführt werden. Es ist theoretische Harmonie nach einem konkreten Ausdruck 
im Grunde gleichgiltig, ob ein künstlerisches Gebilde ver- Sucht, Sind die dunkle Last, das arme Mädchen, abendliche 
mittelst der Seh- oder Gehörnerven zum Zentrum der Heimkehr, die Mutter und die beiden Stimmen. Die Figuren 
Empfindung gelangt. Das alles ist nicht neu. Derartige Sind die Träger der Stimmungen, diese aber werden nicht 
Versuche Sind Schon mehrfach angestellt. Neu und in nur in den fein nüancierten Zeichnungen der Köpfe, Sondern 
hohem Grade interessant ist aber, was Sattler aus der auch -- und darauf kommt. es hier an -- in Farbenton- 
Schematischen Farbenton - Theorie auf dem Gebiet der Kombinationen zu voller Wirkung gebracht. Die einzelnen 
bildenden Kunst erzielt hat. Die Ton-Skalen Sollen lediglich Blätter Sind in Sich abgeschlossene Kunstwerke von intimstem 
dem Verständnis für die Hauptblätter des Werkes dienen. Reiz, das Ganze, von dem starren dozierenden Schema 
Der Künstler apostrophiert den berühmten Florentiner abgesehen, giebt in der That etwas wie eine Symphonie, 
Baumeister Leone Battista Alberti (1404--1479), den Vater deren Einzelteile durch die gedankentiefen Vignetten und 
der Renaissance und das vielseitigste Genie des 15. Jahr- Symbolzeichnungen eng verkettet werden. Es wäre zu 
hunderts, in dessen Persönlichkeit die Architektur, Malerei, wünschen, dass das interessante Werk Verständnis finde, 
Musik, Dichtkunst und Wissenschaft zu einer wunderbar es erfordert ein liebevolles Studium, mit dem blossen Durch- 
harmonischen Einheit verschmolzen war. Insbesondere kann blättern ist es nicht gethan. Um 8o erwünschter wird es 
Alberti als ein Ideal für die Vereinigung von bildender dem ernsten Kunstfreund Sein.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.