Path:
Abteilung 8. Deutsche Litteratur

Full text: Illustrirter Verlags-Katalog J. A. Stargardt, Berlin SW, Dessauer Strasse 2 (Public Domain)

J. A. STARGARDT, Verlagsbuchhandlung, BERLIN S.W., Dessauer Strasse 2. 
Bi Di 
tldersaal altdeutscher Dichter. 
Bildnisse, Wappen und- Darstellungen aus dem Leben und den Liedern der deutschen 
, , (* 
Dichter des XII. bis XIV. Jahrhunderts. 
L7ach Handschriftgemälden, vornehmlich der WIanesseschen Sammlung, und nach anderen 
gleichzeitigen bildlichen Denkmalen und dahin gehörigen Bild- und Bauwerken. 
Mit geschichtlichen Erläuterungen von 
Sriedrim Ieinrich von der Sagen. 
279 Seiten Tert in Quart und Atlas von 54 RKupferstichen in Folio. 1856 bis 1861. 
Preis 20 Mark. 
Dieses dem König FriedriM Wilhelm IV. von Preußen gewidmete Werk ist eine Fortsetzung und notwendige 
Ergänzung von des Verfassers Ausggabe der deutsc<en Liederdichter des XI11l. bis XIV. Jahrhunderts (1838): zugleich aber ist 
es ein selbständiges und selbstverständlihes BuF. Ls ist zum Teil aus Vorträgen in der Berliner Akademie der Wijsen- 
scH<aften seit dem Jahre 1842 erwachsen, wel<e darin zum Ganzen versc<molzen, weiter austgeführt und vervollständigt sind, 
vtaD sämtlihen Gemälden der Liederhands<riften und anderen dazu gehörigen Denkmälern, = namentlim Bildnisse, 
Wappen, Münzen, Siegel, Grabmäler, Wand- und Glasggemälde, und Bildwerke aller Art aus Zolz, Zorn und Zaut, Bein und 
Stein und Lr3, aur“ in Verbindung mit Bauwerken -- ir 
giebt die Einleitung eine kunstgeschichtlihe Erörterung Dev/Schezike «H Zimpuny, PY» 
dieses ganzen Gebietes und der Stelle dieser Gebilde un „elt 
darin. Die Linleitung bietet ferner aus diesen Quellen <= | 
eine Uebersicht der ältern ritterlihen Bewaffnung, zum IE ma . 
Schutz und Trutz, des Belagerungs- und Sturmzeugs, NW 
der Rleidung und Trachten, des öffentlihHen und häus . 7 NEE“ 
lien Lebens, der Beschäftigungen, Belustigungen und iE ä 
Spiele, der Arbeiten und Werkzeuge, vornehmli<m des 177 T / 
fürstliMen und ritterliHen Kreises, welc<em die meisten is 2% 
von diesen Dichtern angehören, sowie überhauvt der G == 
weit än [ave du mlich brüms 
zur. viner fwwor richt -fwas 
TE BEEN 
1 "Ee ngen alle-mmeft 
Want - 
ich wel muc hlen" 
AESEEN 
Be wen: 
& (owi8 umr genedyp (ua uhr 
d tro mich dur dme zuht 
TPeb enewwne 
Gerb 
ee twee win 
vient: QSich uch emer me" 
schowe“nau uwer nimnc 
nnch tes er'noter- ais ixw .. 
herncht But küchen ..35 
wern wenn libe ow 
Swi dh 
wide 
mit ihnen gehenden Dichter ; demnächst au< der übrigen 
Stände und Gewerbe und ihrer Werkzeuge, so weit sie 
auf diesen Denkmälern vorkommen. Beigefügt ist eine 
nähere Beleu<tung der vier Bilderhands<riften, ihrer 
Verhältnisse zu einander, und Vergleichung einzelner 
gemeinsamer Gemälde derselben, zum Teil der einzig 
übrigen. Diese vergleichbaren Bildnisse sind da sogleich 
ausführliM behandelt; sowie vorher sc<on eine kleine 
Galerie bedeutsamer Gemälde der Schilderung anderer 
Denkmäler antgereiht ist, und einzelne sol<He Bildwerke, 
die eben erst bekannt wurden, auc<r sogleich umständlich 
beshvieben sind, zum Teil in Beilatten. 
ar
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.