Path:
Einleitungen V. Saal des mittleren Reiches. Etwa 2200-1800 v. Chr.

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Hausrat, Grabsteine 
Füht auf einem umgekehrten Krug und ist mit Schilf be- V und 
legt; daneben ein Gestell mit Krügen. Unter dem Stuhl VI 
der Frau Salbgefäfs und Spiegel im Futteral. Dyn. ıı. 
Zierlich — besonders die Speisen — aber die Schrift u. a. 
Seltsam barbarisch. -— (Athanasi 1843.) K. br. 79 Cm. 
7311 des Rehu-onch, Verwandten des Königs. }r sitzt auf 
<inem Lehnsessel beim Mahle (neben dem Tisch drei 
Krüge mit Salböl), ihm gegenüber seine zwei Frauen an 
Kleinen Tischen. Seine Diener vom Brothaus (Köche) be- 
dienen ihn, der eine räuchert, der andere bringt Oel, der 
dritte (verstorbene) hockt unter seinem Stuhl. Darunter 
Sitzen ein Bruder und ein anderer Verwandter mit ihren 
Frauen beim Mahle. — Obere Inschrift: 0 ihr, die ihr auf 
Erden Lt, Varleser, Schreiber, Totenpriester und Priester, die 
hr porh- ackt bei Aiosem Denkmal, das ich mir gemacht habe, 
Ken 7 vw üinscht, dass euch eure heimischen Götter be- 
„he ass ihr eure Aemter euren Kindern vermacht, dass 
hmm u ° Prden, so sprechet: „Bin Onfer, das Osiris, der 
L uses. 4 2 Westen, (G. 5%), der ‚grosse Gott von Abydos 
© Ming «+ goben die Totenorf*= an C-hsen und Aänse- 
eis: A, om Kleidern, Weihrauch, Ocl und allen schönen reinen 
Dingen dem Ka (>. 17) des Königlichen Verwandten Rehu- 
ONch, des seligen, geboren von der Hausherrin Pepu, der seligen“. 
ROLE 1843.) Kı h. 55 cm. 
es Fürsten Chent-cheti: uer, Obergütervorstehers, der 
vom I“ no am meisten in beiden Aegypten geliebt wurde; er 
FF RENT sich dieses Grab an der Treppe des grossen Gottes 
0% “'udos. Er ist zweimal dargestellt, das eine mal 
Slzend, hinter ihm seine Mutter, vor ihm ein opfernder 
‚Ester; das andere mal betend (mit ungewöhnlich langem 
Ma) Er erbittet für sich, dafs ihm Willkommen gesagt 
Tor von den Grossen von Abydos (d. h. den dort bestatteten 
an a dafs er empfange die Speisen auf dem grossen Altare 
1200 de en Festen der Gräberstadt, — (Anastasi 1857.) K. 46 cm. 
Bohn, Uaz, obersten Vorlesers, Schreibers des Goittesbuches, 
in rt Vorstehers des Tempels, Vorstehers der Schreiber 
at T aste, der nach der hieratischen (S. 19) Inschrift unten 
m Steine ihn aufstellte, als er im Jahre 24 seines 
63
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.