Path:
Einleitungen XI. Saal der Gipsabgüsse

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Koptisch: Litterarisches, Geschäftliches n 
oder dem Dorf- oder dem Stadtgericht oder dem Prätorium, Rechte 
sei es durch höhere oder niedere Staatsbeamte oder eine hohe Wand 
wohllöbliche Behörde, und man stellt irgend eine Behelligung 
gegen den heiligen Märtyrer, oder sein Kloster, oder seine Ver- 
walter in irgend einer Weise an, so werden die Eltern an 
der Gültigkeit dieser Urkunde festhalten. Wer dieses 
überschreitet, der soll 36 Goldstücke zahlen und er soll 
entfremdet sein dem heiligen Eide der Christen, dem Vater 
und dem Sohne und dem heiligen Geiste, und der heilige 
Märtyrer soll Rache an ihm nehmen bei seiner Auferstehung. 
— Darunter die Zeugenunterschriften. 
BP 8122. Urkunde eines Jerne, Sohnes des Apa Kyri aus 
dem Dorfe Puait. Schlufs etwa: diese Urkunde ist dir als 
Bestätiaung geschrieben. Ich weiss und erkläre, dass sie un- 
abänderlich ist. Ich beschwöre es bei Gott dem Allmächtigen und 
bei dem Heil der Könige (*), die über uns herrschen; mit den 
| letzteren sind die arabischen Herrscher gemeint. 
3264. Kaufurkunde über ein Kalb, das jemand ver- 
kauft hat ohne Zwang und ohne Nötigung, sondern nach 
eigenem Willen. Ich habe es dir verkauft und seinen Preis 
von d“r emyfargen .... Dieses Schriftstück ist Zeuge gegen 
Mich, dass ich ihn empfangen habe. Weder ich noch einer 
meiner Familie werden je dieses Kalb xurückfordern(?) können, 
denn sein Preis ist mir xweifellos %xugekommen. Merk- 
würdig, weil der Schreiber ausnahmsweise die Worte 
N durch Punkte getrennt hat. 
5568, Bannbrief des Bischofs Johannes von Schmun 
Segen Diebe: da ja die Angelegenheit an uns gelangt ist, 
dass freche Leute in das Haus der Girampolis, der Tochter 
des Georgios, hineirgskommen sind und einen Scheffel Weizen 
und eine Thür und ihre Hühner und ihre Geräte gestohlen 
haben, so soll jeder, der um diese Sache weifs, kommen 
Unter den Fluch des Gesetzes und der Propheten und den aus 
dem Munde der 318 Bischöfe, die in Nicaea versammelt waren, 
und aus meinem, des Geringsten Munde. Dieser Fluch soll 
Sie treffen, wie er Sodom und Gomorrha getroffen hat; 
Wie das Salböl in die Knochen, so soll er in ihre Ein- 
Ieweide dringen, Auf Papier, etwag. Jahrh., n.Chr. oder später. 
238;
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.