Path:
Einleitungen XI. Saal der Gipsabgüsse

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Reliefs der Dyn. 18; aus Tell Amarna „5 
Backenknochen; die Königin ihm ähnlich. Auch der XI 
Schurz des Königs anders wiedergegeben als sonst. 
113. Leib des Königs mit dickem Bauch und einer 
Brust, die fast weiblich erscheint. — (Grab des Oberpriesters 
Meri-re.) 
1009. Brust des Königs, der betend dargestellt ist. 
‘: ı22. Der König wirft aus einem Fenster Geschenke 
herab; vgl. das ähnliche Bild G ı05 an Wd. XIL Das 
Gesicht karrikiert; über ihm schwebt die Sonne, deren 
handartige Strahlen ihn umfassen. 
19. Die königliche Leibwache von einem Bilde 
der Ausfahrt des Königs. Oben: 6 aegyptische Sol- 
daten mit Lanze, Schild und Beil; ein syrischer Soldat 
mit Lanze, ein Negersoldat und ein libyscher mit Bogen; 
dahinter ein Offizier mit sichelförmigem Schwert. Unten: 
6 aegyptische Fahnenträger und ein Offizier; ein Asiat 
mit Lanze und Sichelschwert, ein Neger mit Keule und 
zwei Offiziere mit Säbeln. — Darunter (von einer dritten 
Reihe) ein Trompeter, der den hinter ihm stehenden 
Truppen ein Signal giebt. — (Grab des Ah-mose,) 
‘; 381—383, Rankenwerk ungewöhnlicher Art, von einem 
Säulenschaft; im Original rund, vgl. ein Bruchstück des- 
selben S. 102. 
| Wand XII 
G 106, Der König auf einem Polstersessel, in der L. 
eine Blume; die Körperformen von üppiger Weichheit. 
Vor ihm stand die Königin, die ihm Wein einschenkte, 
— (Grab des Haremsschreibers Meri-re.) 
G'105. Das Königspaar am Fenster des Palastes, dessen 
Säulen beiderseits sichtbar sind; über ihnen die Sonne 
mit ihren Strahlen, Sie werfen goldene Schmucksachen 
herab auf ihren Günstling Ei (den späteren König, vgl. 
S. 6) und dessen Frau, die diese sich umhängen. — Neben 
der Königin ihre kleinen, noch unbekleideten Töchter. 
Das kleinste Prinzefschen Anches-en-pe-aten, das sie vor 
Sich hält, streichelt das Kinn der Mutter; die etwas gröfsere 
Mekt-aten steht auf der Brüstung, indem sie den Hals der 
Mutter umfafst und wirft einen Kranz herab: "ebenso die 
33
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.