Path:
Einleitungen Saal X. Griechisch-Römische Zeit

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Gnostische und christliche Gemmen; Gläser; Lampen 2097 
buchstaben der griechischen Worte „Jesus Christus, Gottes F ı 
Sohn, Heiland“, 
9879. Betende Frau, hinten: einer ist Gott. 
9932. Salomo zu Pferd ein menschliches Wesen durch- 
bohrend, hinten Salomo; Salomo galt als Vertreiber von 
Krankheiten (S. 304). 
9878. Palmbaum, hinten griechisch: ich rufe dich an Jesus 
Ohristus, den Naxarener .... 
Glasgefäfse, Schautisch F 2 
Wohl alle aus Gräbern römischer Zeit, 10196—10208 in einem Grabe 
bei Medum zusammen mit Toilettengeräten (in G ı, S. 306) gefunden. 
Weifses Glas: Bauchige Flaschen, 4627 mit zwei Henkeln 
am Hals. — 11395 Krug mit Henkel. — Näpfe, auch oval. 
Grünes Glas: Meist enge kleine Flaschen, etwa zu Salböl. 
— 10107 bauchige Flasche. — 11399 lange Flasche in ge- 
flochtenem Futteral. 
Lampen aus Thon, 
Die übliche Waare römischer Zeit; meist aus dem Faijum und 
Nach den Stempeln der Unterseite aus denselben Töpfereien,. — Das 
Loch in der Oberseite dient zum Eingiefsen des Oels. Vgl. auch S. 308. 
Mit aegyptischen Göttern: 9724 Serapis thront zwischen 
Zwei Schlangen, vor ihm ein Opfernder (bei Sardes ge- 
funden). — Serapis stehend, — Isis thronend. — Harpokrates. 
Mit Eroten, sehr beliebt, dabei: 9681 Eros auf der Reise, 
in einem Kahn, mit Reisehut, neben ihm ein Krug. — 
10099 er reitet auf einem Bock. 
Verschiedene Bilder: 10754. Hirt mit Ziegen, deren eine 
am Baum nascht. — Heuschrecke, 
Mit mehreren Brennerrn, dabei 9143 zehnfach, mit der 
Aufschrift brenne stundenlang. 
Lampe als Figur: 9224 Silen, der sich den Bauch mit den 
Händen prefst. — 9128 Mann, der die Beine über den Kopf 
Schlägt und sich den Mund aufreifst. — 9358 als Füfse mit 
N Sandalen, — 09357 als Fisch. 
nn mit Mustern, späte, sehr gewöhnliche Art. 
Mi Masken, spät: Mensch — Löwe — Les. 
T einem Frosch, späte, lange Zeit beibehaltene Art; das
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.