Path:
Einleitungen Saal X. Griechisch-Römische Zeit

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Saal X. Griechisch-römische Zeit 
Die griechische Bildung, die unter den ptolemäischen Königen in 
Aegypten zur Herrschaft gelangt, läfst den alten Glauben und die alf® 
Kunst fortbestehen, bewirkt aber doch deren allmähliche Zersetzung. 
So, lange der Stil noch rein aegyptisch bleibt, hat er eine gesucht“ 
Weichheit (die Glieder sehen „verschwollen“ aus) ünd gefällt sich in 
der Anhäufung kleiner Ornamente und kleiner erhabenkr Schriftzeicht? 
Später drängt ihn der spätgriechische Stil mehr und mehr zurüc 
und es entsteht eine Mischkunst, in deren meist wenig erfreuliche? 
Werken oft nur noch Einzelheiten der Kleidung und des Schmuck®® 
an die aegyptische Ueberlieferung erinnern, — Die hieroglyphischt 
Schrift gerät beim Volke ganz in Vergessenheit und estreten die demotisch“ 
(S. ıg) und griechische Schrift an ihre Stelle. Wo nach dem MW 
kömmen Hieroöglyphen stehen müfsten /z, B. in den Beischriften d® 
Reliefs) setzt man anstatt ihrer oft leere Felder, 
I, Wand 
39. Steinsarg in Mumienform, mit breitem hüäfsliche® 
Gesicht; die Kniee sind unter der Umhüllung angedeutet 
(Lepsius.) Schw. St. h. 2 m. 
2115. Relief aus dem Tempel von Der-el-medineh 9 
Theben, der unter den Ptolemäern neu erbaut wurde 
Die Brüder Ptolemäus VII. Philometor, Ptolemäus 1X 
Euergetes IT. und ihre Schwester Kleopatra II., die Gatt!® 
des ersteren (S. ı2), opfern vor Amon-Re, dem Vater der 
Väter, der 8 Götter und vor diesen acht Urgöttern seibs% 
von denen nur zwei, ein Amon und eine Amonet 
erhalten sind, Arhon-Re hat einen blauen Körper vo 
seine Federkrone und trägt eine Brusttafel (S. 241) am Ha fi 
die Urgötter haben keine Kronen; sie sagen zu den Könige 
ich gebe dir jede Gesundheit und jede Freude u. a. — D a 
Tisch in ungewöhnlicher Form, die Brote und Kuch® 
darauf sind mifsverständlich blau gemalt. ) 
Die griechischen Könige sind als Pharaonen de 
gestellt und führen altaegyptische Titel. Philometor hei 
der König von Ober- und Unteraegypten: der erscheinend 
Gott, der Erbe des Gottes, von Ptah geschaffen, von Re iS 
wählt, von Amon gemacht; der Sohn des Re: Pro i 
der ewig lebende, von Ptah geliebt; der mutterliebende die 
Er trägt die Krone von Oberaegypten, Euergetes ae: 
von Unteraegypten, Kleopatra den Koöpfschmuck 
Hathır. 
266 
m
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.