Path:
Einleitungen Saal IX. Griechisch-römische Zeit

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

Bilder und Stuckköpfe von Mumien 257 
11649 eines Mannes, Haar und Bart lockig und braun; die I 
Hände ausgestreckt. — (Gesch. Mosse 1892.) 
11650 einer Frau, mit Rosen in der Hand. Am Hals hinten 
Bilder: Isis und Nephthys klagend. — (Gesch. Mosse 1892.) 
12426 einer Frau, der vorigen ähnlich; hatte Ohrringe, im 
Haar Loch zu einem Haarpfeil. (1894 durch Reinhardt.) 
Aus einem Familiengrabe zu Hawarah. 
Gefunden von Prof. von Kaufmann, 
lı411. Bild der Frau Aline auf Leinwand. Von ener- 
gischem derbem Ausdruck, mit grofsen Perlen in den 
Ohren und goldnem Halsband. Eines der besten dieser 
Bilder, — (1893 durch von Kaufmann.) 
!1415 ihr Grabstein: Aline, auch Tenos genannt, Tochter des 
Herodes, gute, lebe wohl; (verstorben) am 7. Mesore des 
Jahres 10 (eines Kaisers), 35 Jahr (alt). — (1893 durch 
von Kaufmann.) K. h. 23 cm. 
"1414. Maske des Gatten der Aline, vergoldet, aber 
Schon in griechischem Stil. Das Gesicht leicht gewendet; 
der Bart ganz kurz, die Augen eingelegt, mit Wimpern 
aus Bronze. Um Kopf und Arme ist ein Tuch geschlagen; 
die R. hält einen Rosenkranz. (1893 durch von Kaufmann.) 
‘2125. Mumie einer Tochter der Aline, die Maske (bis 
auf einen sie schützenden Geier) wieder in griechischem 
Stil. In weifsem Kleid mit zwei blauen Streifen; mit 
Öhrringen und Schlangenarmbändern, einen Rosenkranz 
in der Hand. — Das rote Leichentuch zierlich bemalt, 
u, a. das Kind zwischen Isis und Nephthys; Anubis bal- 
Samiert die Leiche, unter der Bahre die Eingeweidekrüge, 
Thoth steht daneben. — Auf dem Fufsstück sieht man 
oben die Füfe, unten zwei Gefangene (vgl. die Bemerkung 
. S. 263). — (Gesch. Seidel 1892.) 1. 95 cm. 
1412, 11413. Mumien zweier kleinen Kinder der Aline, 
mit Bildern auf Leinwand, die indes dem der Mutter 
a Zu vergleichen sind. Die Kinder tragen Goldkränze, 
mir ser auch Ohrringe. Die Einwicklung zierlich, 
Kaum hen in den Vertiefungen. — (1893 durch von 
Ar aann.) 1. 80 cm; 75 cm. 
YPtische Altertümer. 
17
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.