Path:
Einleitungen Saal VII, Wand XII-XIV. Libysche Zeit. Etwa 1100-700 v. Chr.

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

166 Saal VII, Wand XII—XIV. Libysche Zeit (1 100—700 v. Chr.) 
©) Ramses II., Ramses III, u. a.) zusammen in einer Felsspalte des Berge® 
von Der-el-bahri, die man unten seitwärts verlängerte, zu versteckeB- 
Es war dies etwa zur Zeit der 21. Dyn., deren Angehörige z. T. auch 1? 
dem gleichen Versteck beigesetzt wurden. — Aufgefunden etwa ar 
Jahre 1874 von Fellachen, die aber ihren Fund lange geheim hielte®; 
seit 1881 im Museum zu Kairo. 
10696. Feinstes Linnen mit blau und roter Webkante und 
Franzen, ein Beispiel der im Altertum berühmten durch“ 
sichtigen aegyptischen Gewebe. Wohl von einer der 
Prinzessinnen der 21. Dyn. — (Gesch. eines Ungenannte? 
18809.) 
Totenfiguren von Angehörigen der Dyn. 21. 
Sämtlich aus dunkelblauer Fayence mit trefflicher Glasur und 
schwarzer Malerei; die meisten als Mumien mit den Ackergeräten (vgl. 
S. 113), einige auch in königlicher Tracht, Als Aufschrift meist nur des 
Name. — (Z. T. Gesch, Brugsch 1875, Gesch. Travers 1875, 1877.) 
König Pinotem I, die sorgfältigeren Figuren in de 
neueren Königstracht (besonders schön 7377, 7378); be 
den anderen deutet wenigstens Kopftuch und Schlange 4% 
den Herrscher, 
Königin Henut-taui, Gemahlin des Vorigen, ebenfalls 
mit der Königsschlange und von guter Arbeit (z. B. 8520 
8530). 
Prinzessin Mat-ke-re, als Gottesweib des Amon (S. 5; 9; 10) 
ebenfalls mit der Königsschlange, Gut 8536. 
Hoherpriester Masaharti, klein und roh (8537, 8538). 
Prinzessin Ese-em-chebt, Frau des Hohenpriesters Men” 
cheper-re, mit dem Titel des ersten Kebsweibes des AmOP- 
Plumpe Figuren mit langer Aufschrift (z. B. 8542, 8546) 
Hoherpriester Pinotem II., roh, mit langen Aufschrifte® 
(z. B. 8547, 7695) ä 
Prinzessin Nes-chons, erstes Kebsweib des Gottes UP 
Gemahlin des Vorigen (8551, 8552). 6 
Prinzessin Nes-ta-neb-ascher, plumpe Figuren (z. p.855 ) 
Prinz Ze-ptah-efonch, ein dritter Priester des Amo 
(z. B. 8557, 8560). 
Andere Totenfiguren der libyschen Zeit, it 
Zumeist aus blauer oder grüner Fayence, klein und nBchS 
gearbeitet, da die Figuren in grofsen Mengen dem Toten beigeß®
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.