Path:
Einleitungen Saal VII, Wand I-XI. Neues Reich. Etwa 1600-1100 v. Chr.

Full text: Ausführliches Verzeichnis der ägyptischen Altertümer, Gipsabgüsse und Papyrus (Public Domain)

128 Saal VII, Wand I—XI. Neues Reich (1600-—1 100 v. Chr.) 
X Ramses IX. — 1025, 543 des Meri-mose, Statthalters vor? 
Unteres A ethiopien unter Amenophis III; 543 ungewöhnlich klein.— 
Fach 6,5, 8773 des Hebi, Schreibers der Rinder des Amon i 
den Gauen von Ober- und Unteraegypten; 1615 doppelt. — 
1032 des Ei, Vorstehers der Bauern, ebenso wie das folgend® 
vierkantig. — 7253 eines Amen-hotep, der darauf d@ 
Sonne verehrt, 
1029, 8766. Mit dem Sonnenschiff (vgl. S. 80, 818) zu dem 
der Tote betet. 
10743. Datteln in Holz nachgebildet, dem Toten als Speis® 
beigegeben. 
Figuren von Frauen. 
Meist eine nackte Frau auf einem Bett; der Zweck dieser Figure? 
die-wohl nicht aus Gräbern stammen, ist unbekannt. Die ältesten 8° 
hören noch in das n. R. 
513. Mit grofsen Ohrringen und einem Salbkegel (S. 20) 
unter dem Kopf ein Kissen. Aus dem n. R. Neben ihre? 
Füfsen ein Kind. Th. 
8839 und 1047. Aehnlich, aber ohne Kind. Th. u. K. 
10288. Thönerne Zauberfigur?, ähnlich einer rohe? 
Totenfigur, aber hinten ist aufgeschrieben: ieh lasse dir 
die vier Dienerinnen bringen und gebe ihre drei... .. %wer 
mal. Mut-em-per-amon, Dies letzte Wort ist der Nam® 
einer Frau. 
Auisen am Schrank 
Von zwei Kasten der Totenfiguren, der Schedes-e?” 
mut, Sängerin des Amon Re; sie trägt als solche überall 
das Sistrum (S. 106). Sie betet: auf 629 vor der Göttin d®® 
Westens (d. h. des Totenreiches), die als gefleckte Kub 
vor der mit Geröll bedeckten Bergwand, der westliche? 
Begrenzung des Nilthals, steht. Auf dieser Bergwand das 
Grab der Schedes-en-mut, eine weifs getünchte Ziegel 
pyramide auf einem Unterbau. Die Kuh trägt einen Kru8 
am Hals, wohl das Wasser, das sie den Toten spendet 
Auf 630 vor der Göttin Nut, von der man annahm, daß 
sie von einem Baume herab die Toten tränke und spe“ 
Sie steht hier auf’dem Baum und hält ‚einen Teller mit 
Mo
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.