Path:
Volume 14. Die Extrapost-, Courier- und Stafetten-Beförderung A. Extrapost- und Courier-Beförderung

Full text: Post-Handbuch für Berlin (Public Domain) Issue1840 (Public Domain)

BP Extrapost- etc. Beförderung im Inlande, 
S 39 
Führung der Pferde, 
Dem Postillon_ allein gebührt es, die Pferde zu, führen. Wenn der Rei- 
sende oder dessen Leute_an dem Postillon Thätlichkeiten verüben, so hat der 
Postillon die Befugnifs, sogleich auszuspannen. Dasselbe gilt, wenn der Rei- 
sende selbst die Pferde durch Schläge ete, antreiben sollte, 
$. 40, 
Begnügung mit dem rTeglementsmäfsigen Trinkgelde. 
Die Postillone müssen sich, bei Vermeidung” harter Strafe auf erfolgte An- 
zeige, mit dem reglementsmäfsigen Trinkgelde begnügen, und dürfen sich auf 
keine Weise unzufrieden bezeigen. Gibt der Reisende ihnen ein Mehreres, so 
haben sie solches dankbar anzunehmen. 
GC. 
Begleitzettel, Passagierstube, Beschwerdeführung. 
$. Al. 
Begleitzettel, 
Jeder, Extrapost-Reisende: und „Courier, ist. ‚zu verlangen berechtigt, dafs in 
seiner. Gegenwart von. der„Post-Anstalt ‚die Stunde der, Ankunft und ‚Abfahrt im 
Begleitzettel verzeichnet. werde; ‚auch hat derselbe die-Befugnifs, seine erwani- 
gen Beschwerden darin selbst niederzuschreiben. 
42, 
Passagierstube. - 
Zur Aufnahme der durchreisenden Extrapost-Reisenden und Couriere, mufs 
auf jeder Station ein anständiges, im Winter, erwärmtes und des Nachts er- 
leuchtetes Zimmer a glerstuhg) in Bereitschaft gehalten werden. Fin- 
det in diesem Zimmer Bewirthung statt, so mufs, ein vom General- Postamte 
appröbirter Preis-Courant der verabreicht werdenden Speisen und Getränke 
öffentlich aushängen, welcher nicht überschritten werden darf, 
> 88. 
Beschwerdebuch. 
In jeder Post-Passagierstube liegt ein Beschwerdebuch aus, worin jeder 
Reisende seine‘ Beschwerden, niederschreiben darf,, Der Reisende kann also 
seine Beschwerden, wenn er solche nicht durch eine unmittelbare Anzeige zur 
Kenntnifs des General-Postamts bringen will, entweder in den Begleitzettel oder 
in das Beschwerdebuch einschreiben. 
b. 
Staffetten-Beförderung. 
Die Abfertigung der Stafetten in-Berlin besorgt die Stafetten- Expedition 
im Posthause, Königs-Strafse No, 60. Die Absendung .kann zu jeder Zeit, bei 
Tage sowohl, als auch bei Nacht, geschehen, 
Ta TEN 
a) für ein Pferd 
in, den. Provinzen Prenfsen, Pommern, Brandenburg, . 
, „Sachsen, Schlesien. und „Posen ‚144 erde lee? + A5 Sgr. pro Meile 
in der Provinz Westphalen und in .der Rhein-Provinz 474. - 
166
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.