Path:

Full text: Straßenführer durch Berlin und Vororte (Public Domain) Issue 1901 (Public Domain)

0 
Packetfahrt-Gesellschaft Starke & Co., Berliner. 
Gepäck-Verkehr 
von den Berliner Bahnhöfen — ankommendes ReiSegepäck. 
Die Beförderung des Reisegepäcks von den Bahnhöfen: 
Anhalter Bahnhof. Rahrhaof Friedrichstr., 
Potsdamer Fahnhof, ‘ahr! << exanderplatz, 
[ * ırter PFahubn€, schlesiss“ - Bahnhof, 
Stettiner Hahnhof, Görlitzer . a Mof 
nach den *”"ohnungen, Gasthöfen und von einem Bahn- 
het zum andern vermitteln die auf der Ankunftseite der 
Bahnhöfe anwesenden Beamten in Dienstkleidung, denen 
zu diesem Zwecke das Gepäck oder die Gepäckscheine 
zu übergeben sind. 
Gebührensätze. 
Für grösseres Gepäck Für. Handgepäck 
biskez| * bhig‘t-a] > A OPEL 
72 v0 
8‘ “if 51100 
4 
Handgepäc«, velches im Finz‘ 12en m-hr als 10 kg wiegt, 
wird wie ‘ ““sseres ‘rnäck “erochns-, 
Ausführlich: :‘sbühr” AInung ct auf allen Bahnhofs- 
Annahme“ ‘-llen sich‘ »r angobrarht, 
"ung- und Tucksachen-Verkehr. 
Die Gesellschaft übernimmt die Bestellung. von  regel- 
DO erscheinenden Zeitungen und Fachzeitschriften 
nach Karten gegen eine Gebühr ron 
1!/, IT £. bis zu einem Gewicht von 190 g 
2 Pf. bis im Gewicht über 100—°39 g, 
.  ”f. bis im Gewicht über 250—5C0 g, 
die ‚ertbeilung von Flugschriften, Zeitungen, Muster- 
büchern, ‘Yaarenmnroben, Preisverzeichnissen und An- 
preisungen “ler Art ohne Adressen, über ganz Berlin 
oder je nach \unsch in bestimmten Strassen und Stadt- 
theilen gegen eine Cebühr von 
10 Mk. pro 1009 Stück bei Auflieferung bis 5000 Stück, 
7,50 in a %” % über 5000 ” 
Bei Massenauflieferung ewährt die Gesellschaft Er- 
mässigung nach Vereinbarung, 
Gelce-inrichun , Die "inziehung einzelner Quittungen 
erfc t mittelst Auftragsformu!--s. 
Vorzc -gebühr bis 200 Slark Zn 
Der ein” aneSnn Betrag wird durch Geldanweisung unter 
Abz‘ 5 der Beförderungsgebühr für diese (s. oben) zu- 
gestellt, 
Quittungen in grösserer Anzahl (mindestens 20 Stück) 
bis zum Betrage von. 50 Mark. . für das Stück 10 Pf, 
über 50 bis 100 Mark » 5» 
1005200. Me Ay m 
Ferner für jede angefangenen 100 Mark je 10 Pf. mehr. 
Nichtbezahlte Quittungen unterliegen derselben Gebühren- 
berechnung wie die eingelösten. 
Ay
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.