Path:

Full text: Straßenführer durch Berlin und Vororte (Public Domain) Issue 1901 (Public Domain)

— 2 — 
C. Für Fahrten von Eisenbahnhöfen wird, wenn.die 
Droschke durch eine Blechmarke erlangt ist, ein Zuschlag von 
25 1 £. vezahlt. 
"ür Frühdroschken, welches zum Abholen des Fahr- 
gar „7 7tunds3 von 7—8$3 U‘ Iorgens bestellt werden, 
ist.“ uschlag von 50 Pfg. zu zahlen. 
Theater-Fahrten. nn während des letzten Zwischen- 
ak’ für: den Schluss  Sestallung "raschken vorher 
bes‘- It werden, so sind rt ıs arten 95 ı f. zu zahlen. 
__ Für ein Kind unter 1° Jahren in Begleitung Erwachsener 
ist + >hrgeld nicht zu entricaten; zwei solcher Kinder gelten 
einer, drei oder vier aber zwei erwachsenen Personen gleich, 
‘ "ei "roschkenfahrten, welche: 
n in"x ausserhalb der im Wegemesser für Berlin 
°“abschnit‘-“ versehenen Strassen stattfinden, 
jet 9 ganze Fahrze '* 
weise ausserhalb der bezeichneten Strassen statt- 
a1 und ausserhalb enden, ist nur ı"seitdem rn 
aıssen der Grenze verbrauchte "'ahrzeit »nelt 
* «rechnen, im Uebrigen ist nach Tarif A zuvert® ‘ren; 
"heilweise ausserhalb der bezeichneten Strassen “tatt- 
finden, jedoch innerhalb enden, sind nach Tarif :\ zu 
berechnen. 
HH. Fahrten nach ausserhalh. DerKutscher ist verpflichtet, 
Fahr‘ a nac ı allen Arten, w£ich" - nn -r‘*renze des Polizei- 
ber’r. = von .'erlin » km entfernt sind und auf gepflasterten 
oder chaussirten \vegen erreicht werden, auszuführen, 
Gepäck ist bis zu einem Gewicht von 10kg frei. Für 
Gepäck von mehr als 10—25 kg sind 25 Pf, für Gepäck von 
mehr als 25—50 kg sind 50 Pf, und für jede weiteren, auch an- 
gefangenen 50 kg 50 Pf. mehr zu zahlen. Gepäck von mehr als 
100 keCiewicht darf nur vonGepäck-Droschken befördert werden. 
K. Für die Mitnahme eines Hundes sind 25 Pf. zu zahlen, 
NH. Taxameter-Droschken, 
“ n lasse. T, Zlasse 
Befördert werden: SHagn N 
Ye ja —2 | 3—5 
I. Am Tage üe JR a m 
t"- die Grundtaxe von 50 Pf. y © | 200 
‘jo ferneren 10 Pf - * 100 | 00 
" achts oder ausserhalb des Droschk n 22 on Berlin. 
(Im Sommer vom 1.4. bis 1. 10. von" Fern nen 
< 71 z 3 T A 
12—6 Uhr, im Winter von 12—7 Uhr} auf“? " arnung vonm 
für die Grundtaxe von 50 Pf. . . 1000 
für je terneren 10 Pf... 2a... -. 1 200 
Gepäck- und sonstige Taxen wie bei ‚den einfachen 
Droschken. Wartezeit vor Beginn der Fahrt: bis zu 8 Minuten 
50 Pf., im Uebrigen je 4 Minuten 10 Pf, — 1,50 Mk. die Stunde.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.