Path:
114. bis 134. Sitzung (6. Februar bis 21. April 1920) 128. Sitzung. Dienstag den 2. März 1920

Full text: Sitzungsberichte der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung (Public Domain) Issue 8.1919/21 114. bis 134. Sitzung (6. Februar bis 21. April 1920) (Public Domain)

(0335 (Verfässunggevende Preußische Ländesversammtungy128/Sizungram'2. März" 1920 7%. / 10336 
[Vermögens3auseinandersckung zwischen Staat aufwächst und lebt. Selbst dem schlimmsten 
und Königshaus | Verbrecher gegenüber ist es unbillig, ihn zu be- 
- strafen. Die Aufgabe der Gesellschaft besteht Nur 
[Adolph HSoffmann, Abgeordneter (U. Soz.-Dem.)] Darin, zu Beivirten, vor im: ir MGR Reit ge- 
en nommen wird, weiterhin zu s<aden, daß er, wenn 
Dazu fam der Mangel jeglichen ernsthaften möglich, aus einem schädlihen in ein nüßliches 
Willens, an eigener Besserung zu arbeiten. I. . ; 
4 +: Mitglied der Mens<heit verwandelt wird und 
Harte Worte, aber wahre Worte: Schauspieler DIEIEH Verhältnisse beseitigt werden, die i 
und Feigling. Drei Männer, die viele Jahre eiciigen S FEM nisse + en er ev s 5 
zu Wilhelm3 11. engster Umgebung gehörten, jüusen in DIE " je Möglichkeit unddie 
haben gerade diese bösen Kennworte als sein acht gaben, zu schaden. 
Wesen bezeichnend mix gegenüber oft au8s- Das sind Worte, die wir voll und ganz untex- 
gesprohen. Zwei davon leben no<; deSwegen schreiben. DeSshalb wollen wir nicht, daß ein solches 
nenne ich ihre Namen nicht. Der Dritte ist Milliardenvermögen wieder ausgeliefert wird. Denn das 
Graf Waldersee, der Feldmarschall <inesis<hen wird er benugen, um wieder an die Stelle zu kommen, 
Angedenkens. Oft war ich bei ihm zu Gaste, yon wo er da3 Volk in solches Elend geführt hat. 
als ex Kommandierender in Altona wax. Mit Schon deshalb müssen wir klug sein. Ex soll haben, 
einer mich peinlich berührenden Offenheit mac<te was er zum Leben braucht, aber nicht mehr Millionen, 
er beim Tischgesprä< Enthüllungen: „Nichts am um seine, um Ihre (nach rechts) Agitation betreiben 
Kaiser war ec<t.“ „Der Kaiser war ein Feigling zu können. Dazu haben wir keine Lust, die Mittel 
durc und dur<.“ Die Urieile kehrten bei herzugeben. 
Waldersee immer wieder. Det gitierte Genusse RKautsky Zo 1 in “m 
Ra, daß der Mann mit der Pose eines Napoleons 1. Artikel in der „Volkszeitung“ über die Frage der Aus- 
nichts 47 tun hat, darin hat 20 Gräf wirtlih recht, lieferung Wilhelin 11. in derselben Weise ausgespochen. 
da3 werden Sie selber auch nicht glauben. =- Das sagt Er jagt? | . 
nicht nur Graf Hoensbroe<h, sondern Graf Waldersee Niemand, der meine Scrift gelesen hat, wird 
und noh zwei Leute aus Wilhelms Umgebung, und mit in Wilhelm 11. den großen Verbrecher auf dem 
dem Manne wollen Sie hier einen solchen Vergleich ein- Thron sehen, etwa der Art, wie Shakespeare 
gehen, einem Schauspieler und Feigling, sie zeichnet. Wilhelm war ebensowenig ein 
wie ihn Graf Waldersee nennt, wollen sie jezt die Summe Richard 111. wie ein Jagow. Ex war nichts als 
von 100 Millionen schenken, Dinge ausliefern, die zur ein größenwahnsinniger Shwäßer, 
Linderung der Not und des Elend38, das ex über uns halb Komödiant, halb Narr. 
getra hat, wenigstens einen kleinen Teil beitragen Sit schen UE SING Ait ws Herr Peene 
(Zurufe recht8) und was Graf Wa ersee abgibt. Einem solchen Manne 
gibt man nicht wieder sol<e Vermögen in die Hand, die 
I< komme auch noh auf Beweise. dazu benußt werden, dieselben Wege wie vorher ZU 
(Mufe rechts: Seiser werden Siel -- Seiteteih dN bos Une dad 
-- Grämen Sie sich nicht! Sie wünschen es natürlih er angerichtet hat, soweit möglich, wieder 
shon viel früher; aber ich hoffe, es langt für heute nom gut zu machen. 
aus. = Die Begründung stellt den Vergleich als ein Gewarnt sind wir ja lange genug vor den Wegen, 
besonders „ho 567 rziges Entgegenkommen“ wohin uns Wilhelm 11. führen würde. I< erinnere an 
dieser verbrecherischen Gesellschaft dar. Das ist denn doM die Debatte im Reichstag über das persönliche Regiment. 
die Höhe, die man uns noch dazu von sozialdemokratis<er Damals war man sich von Bebel bis Heydebrand einig, 
Seite zu bieten wagt, daß man von einem „ho<- daß man Wilhelm zurief: nun halte endlich deinen gotüct- 
herzigen Entgegenkommen“ spriht. I< weiß verdammten Mund, und hetze uns nicht alle auf den 
nicht, ob Herx Südekum seinen Freunden gegenüber nun Hals; wir sißen eines Tages auf dem Isolierschemel und 
auch jeht noch von Hocherzigkeit sprechen will. werden von ganz Europa und der ganzen Welt überfallen 
I< will versuchen, Ihnen den Mann in die nötige werden! Das ist wirklich eingetroffen. Denken Sie an die 
Beleuchtung zu stellen, wovon ich ja shon eine Probe Marokkokrise von 1905 und an den Panthex- 
aus dem Munde Hoensbroe<s und des Grafen Waldersee sprung nach Agadir von 1911, an die Balkan- 
gegeben habe. Die Hohenzollern haben durch ihren mili- krise von 1908. Die unmittelbare Gefahr eines 
taristischen Fimmel die Feindschaft der ganzen Welt uns Weltkrieges war in fast allen diesen Fällen vorhanden. 
auf den Hal3 gehetzt, und nun- sind wir in ein solc<hes 
Elend gekommen, in welches no< nie so tief ein Volk (Zuruf rechts) 
hineingeraten war. I< stelle mich im Allgemeinen auf I< lege den Ausführungen, wenn Sie Beweise wollen, 
den Standpunkt, den im immer im Leben vertreten habe, auch Aktenmaterial zugrunde, das, wie ich schon sagte, 
den Kautsky auf Seite 14 seines Buches, „Wie der Welt- leider viel zu spät veröffentliht worden ist. Das Akten- 
frieg entstand“, der Person der Hohenzollern gegenüber material beweist unwiderleglich, daß Österreich und 
einnimmt. Sie werden ja die Dokumente kennen, Ihnen Deutsc<hland den Krieg vom Zaun gebrochen 
werden ie iG WR jein; Sie haben sich ja genug haben, 
über ihr frühes Erscheinen aufgeregt. Sie sind leider car ; nan : ; 
viel zu spät erschienen, sie hätten viel Ei erscheinen 1997 719637 Dei der Unabhängigen Soziatbemoträtischen 
müssen. Kautsky sagt auf Seite 14: | PAT! | 
Man kann dabei vom marxistischen Standpunkt auc< wenn man immer wieder das Gegenteil zu behaupten 
aus höchstens sagen, daß das Ziel des Kampfes wagt; zweitens, daß der ehemalige deutsche Kaiser der 
nicht die Bestrafung der einzelnen Person sein |9limmste Kriegsheßer war. 
joll, gegen die er sich richtet. Jeder Mensch ist (Sehr richtig! bei der Unabhängigen Sozialdemokratischen 
nur das Produkt der Verhältnisse, in denen er Partei) 
128, Sitkg LandeSvers. 1919/20 . 
K88*
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.