Path:
114. bis 134. Sitzung (6. Februar bis 21. April 1920) 127. Sitzung. Montag den 1. März 1920

Full text: Sitzungsberichte der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung (Public Domain) Issue 8.1919/21 114. bis 134. Sitzung (6. Februar bis 21. April 1920) (Public Domain)

10245" V 
1 Verfässunggebende Preußische Landesvers 
Parteipoliti einem AR Siber 
- kosten] rbeit Gg aml. März 192 ' 
auf Staats8- - 'ar3 1 920 102 
[Dr Ro und früher u 290 40275 
senfeld, Abgeord tragen seit Bestrebungen, Bild = 
Rehoparteien Und der NE (1. Soz.-Dem.)] -- befämpft! ämpft. Wie en Dien ünter das Volk zu 
spar es 2ie Derhanpiy ehrheit des Hau u uns bis aufs Messer 
e Klarheit darübe ng, die wir vorh se3 findet, so nruhe re<ts = Z 
hat Klage darüb r geschaffen hat er gehabt haben, H uruf des Abge 
Mähler nicht einmal G man den Mitgli eid (E - wir wissen das j 
Ds Renin 00 heit gibt neben Auch rneuter Zuruf des Abgeord I9 1005 eue 
hat es für nicht ein Rechtssozi und nicht ein Mit Ten be uch diese Behauptung i ordneten Rippel) 
IM Suben weng eracht zialist, nicht ein D glied : eisen, daß ich ng ist nicht wahr. IJ 
; ängigen rachtet, gegen di Demokrat en An schon vor mei rx. Id kann . 
zu jagen. Sozialdemokraten un Nateibrien 19 4% enen 20 ar; einer UniverstätSgeit von 
(gurufe bei d , ort anders aussüchen, d n. Da müssen Si ialdemokraten 
Z7Mein er Sozialdemokratisch ; önnen. Nrgen Sie be Sie einen solchen Vo si< jemand 
ganz in Derr Kollege Siering, d en Partei) Kartei, fie werden Ihn Dein Deinen der nun machen 
frieden et en. Wir sind höch amit sind wir , emofkratischen Partei en bestätigen, daß i ozialistischen 
LIeDen, ; gar nicht bin: U rtei schon als C , daß ich der sozi 
zuverlässigkeit wieder einen inne zu- Entwvidlung v , Weil ich seit Ja ast treu gewese 
(Webhost Bosimaung der Medegial en erhatten hat eden eile Vilutzsteftebung jeginten De god 
ei: der U 2IB8 ar. e gefördert rebungen, die wi rteien de 
den : nab , - rt haben , die wi r 
Men T 1okfratischen aao nangfgen Sozial- (Sehr wahr! bei der ee aufs Messer KIN ER 
n abhängi , en. 
hat an den Herren und Herren, auch Her N hanni Sozialdemokratis] 
is pom nun doch at Regierung ure Kolleg: Rippel IH eit auch, waru tei) ratischen 
Se ee AE event AUUN NT Oel + Da MU ummheit m. Sie hab K 
Herrn Rippel Me 08 EN Mean ich uß Herrschaft MRI EIE die ei weil. 
- Jier diese Kritif "72608 steht Mei i ur ihre 
„ e 11 . vorzut . eine D 
Db ER IHNRT zutrahen; Standpunlt, daß wir gegen die Vershleud 
ZHATLETEI Di i , er e : o 
entrüstet daß pier M an I it Minsied" ber Ginsp toes m egen die Versäeuderung dein 
 Uese gone Mane sich moralisch varäber mur Ged ven Anne zesse einger Parteien aufs 
(sehr wahr! bei en SUIT MEINE Besten ER SIUheit DAW unsch, daß 
! bei der U „, und wir sehen i Der Allgemei rauSgabt werden.“ ' 
mM at ninginen Sozialdemokratisch allerdings m Rohn b5 NEE Menne! Leiben 
1 Mime der Partei . en (Sehr wahr! bei e Korruption esem Prinzip 
zUr es Weise vasselbe / die bis zur Revoluti ! bei der Unäbhängigen S in 
MR Bti dein des 1Gnlo Wuen mun „in Herr Ministerpräsid Bartei) vzialvemokrotischen 
22054 n fein Rec . esten Wei , die bis de räsident . 
Sie n Recht, : ise d n Vorw Hir , 
zu entrüsten. die Recht wiesen, daß die Sälle inspruch erhoben g geheilt 
ut (Zuruf rechts Deutschl e erinnerte, schon älle der Korruptio 98 das 
jawohl, die Partei, die Si gewiß a a Wie der seht Zeit datieren, w IE 
; > ewiß re<t. ES ist herrschte. Dari , wo in 
(Zuruf des ie vertreten! die jezt Über E ist gar kein Zw . arin hat er gan 
G A<h, Herr Kollege NH 0Wn Stendel) daß ein Eraberger "früh „peufans Zad di Rechte, 
ezie ; E e SERIE: : en lon 0 . aran 
ihr rec selbst die Nationalliberale Va doch, in welder ist mie vol ftänbig gewe En Gesehitie unbeanstandet 
ir kennen Si „aur rüheren Regi artei, wenigst : er Korrupti en. Ganz gewi ent Hirsch 
scheinen. Y; ie viel besser egiexung gest gstens eignet, aber di ion schon unter iß haben sich di 
jeinen. Mein , als Sie anden hat! hab ie Män „unter ven all IMD 
früher hier di e Damen und fich selber ! haben, find ner, die dies en Regime er- 
die M n und Herren, di zu kennen Ei erst unter iese Korrupti er= 
rechten Seit ehrheit hatten , die Parteien, di nfluß gelangt. U Dem noeurn Negi ion begangen 
haben es frü des Hauses sitzen, di und die jeht auf die haben die Met ind darum h egime zu di 
; her g pen, diese Partei auf dex Erzb ehrheitspartei at weder di esem 
wenn Geli genau jo gemad arteien der R *rzberger verantwort parteien, die fü ie Rechte noch 
er, als di acht, höchstens ei echten tion zu entrü wortlich sind, ei für den Mini 
Br fhtige Barr en DE die R uE In des ahn 21 Anspin ege RE "Me über Kotrup- 
gierung nicht arteiarbeit "IBUTD muß ich anerken er (Sehr wahr! bei 9: ieses Recht und 
sich jett hie geleistet. Abe e früher von d Ren r! bei der Unabhängi 
: hier moralis r das gibt „der Re- hängigen Sozi 
habe V nlicher Weite Ja enfin Rn ie Recht, Meine Damen und Bartei) väialdemokratischen 
ho<s< can gar Herr Rip olf zu Sine vie jahr ich erkläre: Meine Herren, ich will dami | 
Schnnipicl en eingetreten pe hier für die VB eüdt en INGE Wehen Freunde mi s<ließen, daß 
(Sch el für Götter. st, jo ist das MELIS 1537 Fe nniun Fame MG mag sie aus erden ir biSher 
Sehr wahr! bei der in ' <här 4 ex mag sie | eit vor der 
Unabhängi nicht ru sste:entae erst jekt ei 
. gigen Sozial . hen noc< rast g, ntreten, u . intreten, 
Ein Nehtatonserbniiner Pie gialdemokratischen gemacht ist: jen. Di8 Dieser MIENE erven 
artei für di , ein Mann der ' (Brav < 
ie Volkshochschulen! Deotichuationalen Exiter V 0!) 
en Sie hat d r Vizeprä 
er Ab äsident D 
geordnete Garnich. r Porsch: Das Wort
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.