Path:
99. bis 113. Sitzung (15. Dezember 1919 bis 5. Februar 1920) 103. Sitzung. Donnerstag den 22. Januar 1920

Full text: Sitzungsberichte der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung (Public Domain) Issue 7.1919/21 99. bis 113. Sitzung (15. Dezember 1919 bis 5. Februar 1920) (Public Domain)

gu Berfosiunggevende v 
[Antrög EEE ESE EN 
nä e zur Bea ndeSverjammlung 10 
| mte ammlung 103. Si 
[Keng- Abgeordneter (? nbeividuun 42107: Sitimg'am 22. Jan 
jeitigt, die Abnei er (Zenir.)] persönliche Bezi 28 Fenn 152028 
und ein friedli 9678 GERE DIEB mehr genü Beziehung gepfl Ju 
heigeführt werden. MN al Bürokratie eine Schult, n, daß der K pflogen Werbe 
vos aus der Volk Wenn dieser W EE R Ha häufige vesörlig ) der Kreissolinspelior en 3 
Ee R ad Sujammenwirfen herr 013 et 8 rich einma 
ie B ) erfüllt en trete eziehun ielmehr in ms I 
oder in den ie nur das er Gedanke verschwi , dann als v n. Er gen zu den ei r in möglich 
Akten existiere 3 erschwind 2 ielmehr S joll weni . en ein 1 g 1 st 
unseres staatlich vergraben sei. SAE I at Bin daß Sühlungnal <hulpfle ger in Zuk zelnen Lehr- 
wir drin ichen und wi sei. 'Für D Akten steh Lehre ahme, jind üer fein: D unft Schulrevi . 
l SPRE tichaitl en Mich e rn doch d mäündli Dazu ist el visor 
zwischen Bea ein vertraue ichen Leben eraufbau gestaltung d er beste W iche Beratiu persönliche 
geführt werd mtentum und 1120065 Zu 8 benötigen Unseres 9 des Schulwese eg zum Ausb ngen mit de 
Bolfsgan en, dann m 07 Sal 7 sammenwirk waltet ganzen Schul ÜS 2 MUT Dar au. und zur 2? n 
Bölfsganzen in m UB Der. B 298-00 en yl: , wird u wesens di ann, wenn i A1u83- 
äber nur, wenn | erührung eamte eben er herbei- ihr erwarte njere Schul iese persönli Ann Anernas 
erfügung fich WE num uit Dem et en . es Dies Won Fühlung « 
j x 1555 | E TDa2 u n g 80- 
Eneine 8 het, uns Fr Dienftacfwandäg Fann ern ; der Nuptemilicen € j908 "Ia 105 ir von 
stattfinde. teuregelung IG Din GIG zur Süwfasten ; Deivang ligen Seulinspeteren be 19)? DET 
MU Weiter erbi n Ee dbenthn eine Fm Miang: eine MERE werden; em ragt, es 
amtlichen K erbitten wir di Jädigung urchs<nitt n für die Dien me umwand an möge die 
für diese Kreisschulinspekt ese aber besonders 3 und der entsprechend streisen nach ei eln und Di 
Ur Diele ie io : er3 für di N all ; dem Ges < ein 198 Die 
geäse 40 Zaren auf zren, weil die Bouolwerntung INN 26. Juni 190 
Die Kreisschuli en auf durchschnittli Sie! wi rgntungWGrwägn Oktobe Dienstreis „Über Festsehur 40 
Mufwandse ulinspektoren fi schnittlich 1000 rde VOTEN rwägungen x 1911 festseß isen in nahe A Der 
-DURSPSDIRIN SE RM ERR tons af I SWMURELUEDON 
Beamie. Es ! q anders gest fFichtlich ih tgeseht. und 1 Antrag von mei empfehle aus di ; 
jestellt und werden ihnen gestellt als viele Dienst- zu: beantrage auf Drucksache Nr Freunde diesen 
MEET 110 zuge Zu min Staate kei He MEET Prüfung 3 den Antrag d je Nr 1001 zur 0 ie 
fiene 7: schädigung 28 ie Müssen de. eins Büroräum Antrag 2: überweisen. em Staat8hauche Annahme 
MET mri NEN und aus on der Dienst e Eisenbah rucksache Nr- Dann lie haltsausschuß 
| ST unit ung un statten stauf- RN munterassij x 4328 Ü gem weir | 
Dienstreis [l anschaffen 1 g und Reini „je mi angerhöh sijtenten, ei über Rangerhöl Nn 
Dienstreisen beza und auch igung bestrei ssen wi ung der - ein Ant angerhöhu 
wie unhal ezahlen. Ei noh di estreiten x zusammenfass gehoben 00,00 19.Der 
- unhaltbar hi . Ein BVeispi Te MUSTa0en TF alle js<hon sei menfassen. Di en Unterb f. Nx 14090 
teiniscl ar hier ine 3 eispiel mag I agen für di jon seit & „„Dies eamten , um 
theinischen Krei Zuständ ag Ihne ie Biel Jahren Di e gehoben . Beide können 
in 84 Sch Kreije verwalte e geworden 1 beweisen e von ihn Dienste als nen Unterbea DEER 
Jahre 1 ulorten 3 ete 1913 ei sind. In ei „ wurden ab a siehen i mittlere B mten haben 
ä 19 Rei 10 Eul En Qreieschuli einem zahl er bisher j in leite eamte auen 
also nam 1 zeisetage Sei u klassen. E Ss] zulinspekto Zau t: Das ist ) Y immer nur nden Stell geleistet. 
nen RIOS eine Reisekoste r hatte in de n eine Ungere rx wie die Unt ungen. Sie 
1695 js AE ELU En rt tgen 850 4 W (Seh Sa NUE 
Mn inan: Gs FÜr Min kaum ein va die Dienste d SEEN 
Zulane tswandsentschbigung SEINE Ne „u er Gehalt der Een ättleren Beamt 
on seinem G M, jo daß d ( und ei ganzen an jitileren Beamt en leistet, : 
) ; 6 e ) - en 1 joll 
ir em Gefall Inpilegen. Des wor ine besondere sss[9 möchte bit (Sehr rh. 
ind nun alle Drienes 8 war i KIS ZDET räge bitten, daf ; 
diese B alle Bedarfsarti ges und in Fried 1 zustit ß das ÖD 
ZWBLEUETN fgartifel unge jebt nach Friedens- besold nmt, so Haus auch di 
feibe ME ist die es anne gestie dem Kriege bejeldungFordnung al 97 S0 ie beiden A 
. Verhältnisse find. fnfwanbSen Fabio ber für jehnlicht, „mittleren Ne tnnenen Tens Beamten- 
DU Die Dienstauf ME Das 103 ie besoldung | es felge Der ee die 
inspektor Dienstaufwand „daß das unhalt- % ung gelingt olge der Neu gieren. I< wüns : 
weil ihr 9 muß a gentschädi - berufstreues B gi, wieder ei ordnung d vünsche 
weil ihr Auf u< d igun( : Cam pee 20 
anne on die aD veihel westl erhäht weren wieder ein gufriebenes, arbeiSstuhen 
jqulen, di NRRRUELEE GN ich erwei werten (Bravo | | 
ist, an een wen Der ei hat. I< Vizepräfi 26 
stellung SE mn098 SII ERONN jeßt ME ee Abgeordnete given Dr. Frenß 
wasen. ist WELFEN die Mn für IE Übertragen Müller (Hannover) zel: Das Wort 
die Er Mute 8 Mihebun des Dtl zou 8 Müller (Sa NENN 
ec Ifübrun me än JIU ing dex Oris| h en jeut er- Meine Dame Ss imnvver), 2 
EEE IL DUSHULNNEerHON Re Abgeor 
me 0 ver SAE nbyflegevernftaltungen: aud und ich stehen 4% IE [bgeordneter (Soz 
ringen ird. den egit Smunrimn RD aum fragen nicht n,2M dem SSE 1 NETE A REN 
. En ii ei8schulinspekior € er Ls Ee aus dem 5 ge reden, | nE, daß yen Streu 
[ichen (dritten Grund fü efioren mande in FÜr 7 Nunde des Geert knen en 20 n Beamten: 
Kreisseh rhöhung 3 2407 die Berechti (xbeit höhung | Wider für di | Finanzministe oll. Wir hob t 
Schuli UNBEEIEE Dienstauftrendint einer wes eben pricht. Aber 47 Bewisligun 105 nenuct welches 
ichen aper n 0 Möwe aaf R NEWgirn "de: SERRE RR es einen Beo des err Fina 150 Pißen Er 
en eziehungen 8 den Lehrer) 4 ren, daß bei der gibt Teuerung ; Vemnten qibt, d nzminister hi ; 
DE 247 groß rn die Pfl ;. bei den j I nur in ngSzulage befom: - der eine 3 NE 
MiG T 2 m" großer Bedeu flege der versö TeUEerUNGNS 1. Höch] . ommt | 3000 A 
ichos (ute der deutung is x. Derjoön- rungszulage <iolle e - jo int er Be: 
wesen die % System ver u se ist. Die Schule Fi Wir aufen pro Jahr 2 Beamten | et Denn 3 
feb . Mura: trage ein b M € Y qrüße efor .Der.2 
ens Wt fgabe, an dem n kann. Wen jürofratisch: Sinan 9 auf das fr nt. 400 M 
erfül Uizuarbeite em Wieder Benn: Unser Feen bitten isterimms und 5 freudigste d 
jo en jo, sx 14en, was ma exaufbou ur 08 Schal or 1 aber, daß die imd fimmen en Entschl : 
is wisch müssen wie AE Recht Unie Volks: organisationen DERE Menie2unn fü dem. Annape 7 us 5 
103. ik. M 28 16 SR IUS erhofft vamit nicht wi - Veamtenschaf nftig sich mit e10S.50 
“Sita Qu jrexn und ihren hrern und Sthüle 8 trieben M Aiever die els mehr j 1e den Groß 
Hoer: 18190 Vorgeseßten in pur TEE NE IEPE 008 hält. 
cr pre(l 1 Orut EIn iel uf: die Straße 563 
rechende TEEN Er ben Daffach ist, daß erf 
zwungen werden EE nicht 391
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.