Path:
Volume

Full text: Für unsere Region (Rights reserved) Ausgabe 2020 (Rights reserved)

Für unsere Region Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020 04 #helloBER     Editorial 3 Editorial3 #helloBER  4 Der neue Flughafen geht an den Start Regionale Verantwortung  6 Umlandarbeit der FBB Vielfältige Unterstützung  7 Im Flughafenumfeld  Sponsoring und Spenden 8 Für Kultur, Bildung, Soziales und Sport Finanzielle Unterstützung 12 Engagement in der Region Unsere Partner 2020  14 Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, Ein Überblick  Umlandprojekte 2020  18 Für ein Lächeln sorgen 08 Sponsoring und Spenden Dialogforum Airport Berlin Brandenburg  20 Gemeinsam für die Flughafenregion Was die Region bewegt 21 Unsere Nachbarschaftszeitung Trotz Krise  Treten Sie mit uns in Kontakt Impressum um Fluglärm, aber auch um mehr Ver- Flughafenumfeld unterstützt, einen ein sehr entscheidendes Jahr. Schließ- kehr auf den angrenzenden Straßen. Großteil davon durch Spenden und lich wurde am 31. Oktober endlich der Deshalb wollen wir mit unseren Part- Sponsoring. Besonders wichtig war uns neue Flughafen Berlin Brandenburg nern vertrauensvoll zusammenarbeiten. dabei die Förderung von Kindern und Willy Brandt eröffnet. Wir sind stolz Wir engagieren uns zum Beispiel im Dia- Jugendlichen in Schulen, Kitas und da­rauf. Die Zeit der jahrelangen Bauka- logforum Airport Berlin Brandenburg, Vereinen, auch wenn dies durch die tastrophe fand einen Abschluss, und ein um gemeinsam mit den Umlandkom- Corona-Pandemie nur eingeschränkt neues Kapitel in der Luftfahrtgeschichte munen des BER Lösungen zu finden. möglich war. Wir halfen zum Beispiel begann. Am 8. November startete 22 Wir engagieren uns weiter 18 Umlandprojekte das Jahr 2020 war ein sehr aufregendes, 23 Im vergangenen Jahr waren die bei der Anschaffung von Spiel- und zum letzten Mal mit einer Air-France- ­Herausforderungen besonders groß. Die Sportgeräten oder von Smartboards für Maschine ein Flugzeug vom Flughafen Corona-Pandemie hatte und hat uns Klassenräume, wir unterstützten auch Tegel. Seitdem ist der gesamte Luftver- noch immer fest im Griff. Im Jahr 2020 Bildungsexkursionen und Kulturpaten­ kehr der Hauptstadtregion in Schöne- ist der Flugverkehr weltweit d ­ ramatisch schaften. Von Aerobic über Bowling, feld konzentriert. Ein neuer Meilenstein eingebrochen. Dies stellt auch für unser Fußball, Hockey, Ringen bis hin zum ist erreicht. Mit dem BER haben Sie jetzt Unternehmen eine starke wirtschaft- Wassersport: Insgesamt haben wir im einen großen, starken Nachbarn, der die liche Belastung dar und zwingt uns Umland junge Nachwuchssportlerin- Region bereichert und ihre wirtschaft- zu harten Sparmaßnahmen. ­Dennoch nen und Nachwuchssportler in 24 ver- liche Entwicklung vorantreiben wird. konnten wir Wege und Lösungen fin- schiedenen Sportarten gefördert. Wir sind uns bewusst: Ein neuer Flughafen bringt für seine Nachbarn den, um weiterhin ein v ­ erlässlicher Partner für die Region zu sein. nicht nur Chancen, sondern auch Belas- Insgesamt haben wir im vergan- tungen mit sich. Dabei geht es vor allem genen Jahr 158 Projekte im direkten Ihre Rosemarie Meichsner Ihr Michael Halberstadt Umlandbeauftragte der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Geschäftsführer Personal der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Seien Sie versichert: Wir wollen ein starker und verlässlicher Partner in der Flughafenregion sein und bleiben! Auf eine weiterhin gute Nachbarschaft! 01 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Inbetriebnahme BER 5 05 M  it dem letzten Abflug von Air-France-Flug AF1235 endete die Flughafengeschichte von Tegel. 05 06 M  it der Inbetriebnahme des Bahnhofs „Flughafen BER Terminal 1-2“ ist der BER nun an das Schienennetz angebunden. 06 #helloBER Der neue Flughafen geht an den Start Im Jahr 2020 ging es der Flughafengesellschaft vor allem darum, mit aller Kraft die Inbetriebnahme des BER zu vollenden. 01 W  asserfontäne zur Begrüßung der ersten beiden Flüge am BER. 02 „Es ist ein über­ wältigendes Gefühl, den Flughafen BER endlich in Betrieb genommen zu haben.“ 02 B  lick auf den Tower des BER und das Vorfeld. 03 F lughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Interview. 04 B  egrüßung der ersten ankommenden Passagiere am BER. Nadine Krupper, Referentin Produktund Prozessmanagement Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 03 04 Als einer der wichtigsten sowie der Dienstleister auf den Betrieb vorberei- Schritte auf dem Weg zu einer tet. Am 31. Oktober war es dann so weit – mit der verlässlichen Inbetriebnahme Ankunft der ersten beiden Flugzeuge von easyJet wurde im April 2020 die und Lufthansa wurde das neue Terminal 1 des Nutzungsfreigabe durch die BER eröffnet. Die südliche Start- und Landebahn untere Bauaufsichts­behörde des BER wurde am 4. November mit der Landung des Landkreises Dahme- des Qatar-Airways-Fluges QR81 aus Doha einge- Spreewald erteilt. Somit lagen weiht. Damit war der BER im Sinne des Plan- endlich alle b ­ ehördlichen feststellungsbeschlusses vollständig ans Netz Abnahmen vor – das Ter- gebracht. Mit der Inbetriebnahme der Südbahn minal 1 war keine Baustelle greift die Nachtflugregelung, die reguläre Linien- mehr. In den Wochen danach folgten eine große flüge in der Kernnachtzeit von 0 bis 5 Uhr aus- Bahnhofsübung und das Cleaning mit Detekto- schließt und in den Tagesrandzeiten von 22 bis ren und Spürhunden, auch die Stellproben mit 24 Uhr sowie von 5 bis 6 Uhr nur ein behördlich echten Flugzeugen sollen nicht vergessen wer- festgelegtes Kontingent von Flügen ermöglicht. den. Im sogenannten ORAT-Programm wurden Zudem begann mit dem parallelen Betrieb beider vorab sämtliche Prozesse auf „Herz und Nie- Start- und Landebahnen am BER die 180-tägige ren“ geprüft, um aus einem fertigen Gebäude- Frist für die Schließung des Flughafens Tegel. Die komplex einen funktionierenden Flughafen zu Hauptstadtregion hat jetzt endlich den ­Flughafen machen. Dafür wurden alle Kolleginnen und bekommen, den sie für ihre ­Weiterentwicklung Kollegen der Flughafengesellschaft, der Airlines in den kommenden Jahrzehnten braucht. 6  Für unsere Region     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 01 Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Vielfältige ­Unterstützung im ­Flughafenumfeld 02 03 S pendenübergabe im Berliner Kinderhospiz Sonnenhof. 158 444 01 F inanzielle Unterstüt­ zung für den Bau eines Outdoor-Fitnessparks in Eichwalde. 02 F ußballtraining beim FSV Eintracht 1910 KW e. V. Kinder & Jugendliche profitierten von Kulturpatenschaften „Unsere Nachwuchs-Kicker werden bereits seit vielen Jahren vom BER unterstützt.“ Wir für die Region Umlandarbeit der FBB verschiedene Sportarten wurden unterstützt 4 Auszeichnungen beim Kreativwettbewerb anlässlich des Bundesweiten Vorlesetags Nicht erst seit der Eröffnung des BER im vergandas Engagement für die Flughafenregion ein wichtiges Anliegen. Dank des kontinuierlichen Monika Janssen, Leitung Fundraising und Stiftungskommunikation Björn Schulz Stiftung Berlin 26 Institutionen wurden erstmals unterstützt 500 genen Oktober, bereits seit vielen Jahren ist uns „Gerade zu Beginn der CoronaPandemie war unser Bedarf an entsprechender Schutzausrüstung enorm. Daher sind wir umso dankbarer, dass der BER uns mit 2.500 wiederverwendbaren MundNasen-Masken unterstützt hat.“ Umlandprojekte 24 Marcel Joachimsthaler, 1. Vorsitzender FSV Eintracht 1910 KW e. V. 03     Für unsere Region 7 Adventskalender bei der Weihnachtsaktion verteilt Ausbaus unserer Umlandkommunikation, der Entwicklung von Umlandprojekten sowie unserer finanziellen Unterstützung von Schulen, Kitas und Vereinen sind bereits zahlreiche enge nachbarschaftliche Verbindungen gewachsen. Mit der Konzentration des Flugverkehrs am BER sehen wir uns in besonderer Verantwortung, die Kommunen in der Flughafenregion auch weiterhin als verlässlicher Partner zu unterstützen. Unsere Umlandbeauftragte Rosemarie Meichsner und ihr Team sind im regen Austausch mit Ansprechpartnern aus den Anliegergemeinden, um die Entwicklung der Region in enger Zusammenarbeit gemeinsam weiter zu gestalten. 120 Projekte wurden finanziell unterstützt 1 Einsatz der Hüpfburg 8  Für unsere Region     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Sponsoring und Spenden Für Kultur, Bildung, Soziales und Sport     Für unsere Region 9 02 Wir haben uns als fester Partner für zahlreiche Projekte und Vereine in der Flughafenregion etabliert. „Die Sanierung unseres Besucherhochstandes war ein schweißtreibender Kraftakt, aber dank der Unterstützung durch die FBB auch eine willkommene Abwechslung während der coronabedingten Einschränkungen unserer täglichen Umweltbildungsarbeit.“ Ein besonderes Anliegen im Rahmen unserer patenschaften werden von der FBB übernommen, Umlandarbeit ist die Förderung eines breit gefä- dank derer z. B. Kitas die Möglichkeit bekommen, cherten Angebotes für Kinder und Jugendliche ein Puppentheater einzuladen oder gemein- in der Flughafenregion. Zu diesem Zweck unter- sam kulturelle Veranstaltungen zu besuchen. stützen wir Vereine, Institutionen, Feste und Markus Mohn, Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e. V. Projekte mittels Sponsoring und Spenden. Diese Umlandarbeit in Zeiten von Corona werden unterschiedlich geregelt: Sponsoring Mit der Corona-Pandemie und der anhaltenden erfolgt in der Regel in der Zusammenarbeit mit Lockdown-Situation war die Spenden- und Spon- Vereinen, ein Vertrag bildet hierfür die Grundlage. soringtätigkeit nur in reduzierter Form mög- Die Laufzeit beträgt ein Jahr und regelt den Unter- lich, da Vereine, Kitas und Schulen über Monate stützungsbeitrag auf der einen und die Gegenleis- geschlossen bzw. inaktiv waren. Darüber hinaus tungen auf der anderen Seite. Diese werden indi- mussten Projekte wie die Vorlesungsreihe Airport viduell vereinbart und auf das jeweilige Projekt Campus oder Corporate Volunteering, bei dem zugeschnitten. So wird beispielsweise unser Logo FBB Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter mit ihrer auf Vereinstrikots oder Banden von Sportplätzen Arbeitskraft soziale Projekte unterstützen, corona­ gezeigt. Bei Spenden ist kein Vertrag und auch bedingt leider ausfallen. Wo immer es möglich keine Gegenleistung notwendig, hier profitieren war, hat die FBB aber weiterhin dafür gesorgt, vor allem Kitas und Schulen von Beträgen, mit Projekte zu fördern und Wünsche zu realisie- denen sie Anschaffungen und Projekte realisieren ren. So wurden z. B. für eine Schule Tensatoren können. Dies reicht von Spiel- und Sportgeräten finanziert, damit Abstände innerhalb des Schul- über Smartboards für Schulräume bis zur Reali- gebäudes eingehalten werden können. Unter sierung von Bildungsexkursionen. Auch Kultur- anderem wurde auch der Landschafts­pflege­ verein Mittelbrandenburg e. V. bei der S­ anierung eines Besucherhochstandes unterstützt. 01 S pendenprojekt in Blankenfelde: Sanie­ rung des Besucher­ hochstandes. 02 N  achwuchstraining beim Köpenicker Kanusportclub e. V. „Im Jahr 2020 haben wir Boote und Paddel aussortiert, repariert und Neuanschaffungen realisiert. Mithilfe der finanziellen Unterstützung Im Laufe der letzten Jahre sind wir durch die finanzielle Förderung mittlerweile ­fester Partner für zahlreiche Institutionen, Projekte und Vereine im Umland geworden. Wir ­bedanken uns für die der FBB konnten wir dringend benötigte Paddel vertrauensvolle Zusammenarbeit und bauen anschaffen und eine bessere Ausstattung im auch in Krisenzeiten auf ein gutes nachbarschaft- Nachwuchsbereich ermöglichen.“ Marvin Bensch, 1. Vorsitzender Köpenicker Kanusportclub e. V. liches Miteinander. 10  Für unsere Region     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Für unsere Region „Heute hier sein zu können und die Beleuchtung des neuen Terminals 5 anzuschalten, ist für uns alle ein besonderer Moment. Ich finde das alles ziemlich aufregend und freue mich schon darauf, demnächst einmal „Dank der Unterstützung der FBB konnten wir im Oktober 2020 doch noch neue Boote für den Rudernachwuchs vom BER abheben zu können.“ taufen.“ Melissa Reh, Redakteurin Schülerzeitung „Pauli“ der Paul-Maar-Grundschule Schönefeld (Großziethen) Knut Eckert, 1. Vorsitzender RCKW e. V. „Wir legen großes Augenmerk auf die Förderung von Sport­ lerinnen. So richten wir u. a. ein Frauen- und Mädchenturnier aus, an dem Ringerinnen aus ganz Europa teilnehmen. Das hohe sportliche Niveau und die intensive Nachwuchsarbeit „Wir veranstalten „Bowlingsport ist mehr Schulkooperationen, als nur eine populäre bei denen der Freizeitbeschäftigung. technisch anspruchs­ Wir sind stets auf der Suche volle Sport ausprobiert nach jungen BowlerInnen, werden kann. Ohne auch um die Sportart unsere Sponsoren in Brandenburg aus der wären die Kosten für Nische zu holen. Unsere die dafür benötigte Vision ist es, Projektwochen Ausrüstung nicht zu an Schulen anzubieten.“ stemmen.“ Christian Homann, Leiter Jugendbowling SV Motor Wildau e. V. Armin Weichert, 1. Vorsitzender BB08 e. V. wären ohne Sponsoren undenkbar.“ Julia Hölting-Kühn, Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring SV Luftfahrt Ringen e. V. 11 12 Finanzielle Unterstützung     Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Finanzielle Unterstützung Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Finanzielle Unterstützung Engagement in der Region Gesellschaftliches Engagement ist unver­ zichtbar, das zeigt sich vor allem in Krisen­ zeiten. Daher sind wir stolz, mit unserer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag für die Vereine und Institutionen in der Flughafenregion geleistet zu haben. 37 % 7% 3% 3% 63 % Berlin Sponsoring 61 Projekte Brandenburg 44 Projekte 76 Projekte 87 % Unter­­stützung 56 % Sponsoring 13 % 44 % Spenden Unter­­stützung 47 % Sponsoring 53 % Spenden 36 % Spenden 59 Projekte 6 % (5) Oder-Spree 39 % 12 % 32 % (14) Weitere Bezirke 52 % (23) Treptow-­ Köpenick 32 % (24) Teltow-Fläming Landkreise 62 % (47) DahmeSpreewald 16 % (7) Neukölln 21 % 16 % 4% Sport Soziales Kultur Projekte 16 % 12 % Projekte 64 % Bildung 24 % 43 % 13 14 Finanzielle Unterstützung     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Finanzielle Unterstützung 15 Unsere Partner 2020 Ein Überblick Soziales Bürgerverein Altglienicke e. V. Grundschule Wildau | via Primus e. V. Björn Schulz Stiftung CABUWAZI Altglienicke | Grenzkultur gGmbH Gymnasium Schönefeld (staatlich) | Stiftung SPI NL Brb. S-O Sozialarbeit an Schule „Eigenbetrieb Süd/Ost Kita an der Wuhlheide“ Evangelische Kirchengemeinde ­Gropiusstadt Evangelische Kita „Senfkorn“ ­Miersdorf Feuerwehrverein Groß Köris 1924 e. V. Förderverein der Grundschule Erich Kästner e. V. Königs Wusterhausen 1. FC Union Berlin e. V. Ludwigsfelder FC e. V. SV Grün-Weiß Großbeeren e. V. AFC Berlin Adler e. V. Mahlower SV 1977 e. V. SV Lokomotive Rangsdorf e. V. Förderverein Freiwillige Feuerwehr Köpenick e. V. Förderverein Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Schönefeld 1908 e. V. Ajax Eichwalde 2000 e. V. Netzhoppers Königs Wusterhausen e. V. SV Luftfahrt Ringen e. V. ATC Adlershofer Tennisclub e. V. Neuköllner Sportfreunde e. V. SV Merkur Kablow-Ziegelei 1916 e. V. Berlin Brandenburger Sportclub e. V. (BBSC) PSV Kronprinz e. V. SV Motor Wildau Abt. Bowling RSV Blankenfelde e. V. SV Schmöckwitz-Eichwalde e. V. Ruderclub Königs Wusterhausen e. V. SV Schönefeld 1995 e. V. Ruderclub Rapid Berlin e. V. SV Schulzendorf e. V. Förderverein Kita „Spektakulum“ ­Blankenfelde e. V. Rudergemeinschaft Rotation Berlin e. V. SV Stern Britz 1889 e. V. Freiwillige Feuerwehr Erkner e. V. Blankenfelder Bogenschützen 08 e. V. SV Waßmannsdorf 1956 e. V. BSC Preußen 07 BlankenfeldeMahlow e. V. SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 1912 e. V. Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Königs Wusterhausen Chonkwon Berlin e. V. Seesportclub Berlin-Grünau e. V. (SSCBG) Berlin Sluggers e. V. Berliner Tennisclub ’92 e. V. Berliner TSC e. V. East Cross Hockey Turtles e. V. SVM Gosen e. V. TSGL Schöneiche e. V. TSV Mariendorf 1897 e. V. Förderverein Hoffbauer Campus Mahlow e. V. Förderverein Kita „Kinderkiste“ e. V. KINDERHILFE – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e. V. Chorgemeinschaft Eichwalde e. V. Eichwalder Blasorchester e. V. Eichwalder Feuerwehrverein e. V. Förderverein Freiwillige Feuerwehr Waßmannsdorf e. V. Kind & Kegel e. V. Landkreis Teltow-Fläming | Kreismedienzentrum Luckenwalde Schlosskonzerte Königs Wusterhausen e. V. Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Regionalverband Dubrow e. V. Zeesener Interessenverein e. V. Bildung Förderverein der Grundschule Groß Machnow e. V. Förderverein der Paul-Maar-Grundschule Großziethen e. V. Förderverein der Wilhelm-BuschGrundschule Blankenfelde e. V. Kita „Kleine Waldgeister“ Förderverein Evangelisches ­ ymnasium Köpenick e. V. G Seesportclub Rangsdorf e. V. TSV Rangsdorf 2004 e. V. SG Chemie Erkner e. V. TSV Rudow 1888 e. V. | Abt. Taekwondo Kita „Ideenreich“ | via DRK KV FlämingSpreewald e. V. Förderverein Freunde der Fritz-KühnSchule e. V. SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen e. V. Vfl Lichtenrade 1894 e. V. Kita „Nesthäkchen“ Mittenwalde VRV Königskinder e. V. KJV e. V. Förderverein Freunde der Grundschule an der Wuhlheide e. V. SG Neukölln e. V. VSG Altglienicke e. V. Kompaxx e. V. GAV Mahlow e. V. SG OSF Berlin e. V. WSG ’81 KW e. V. | Red Dragons Großbeerener Hockey Club e. V. SG Phönix Wildau 95 e. V. Landschaftspflegeverein Mittel­ brandenburg e. V. Grünauer BC 1917 e. V. Sportclub Berlin-Grünau e. V. (SCBG) refugees and friends e. V. HC Berlin Brandenburg 2019 e. V. SSV Köpenick-Oberspree e. V. HSV Wildau 1950 e. V. SV Askania Coepenick e. V. SOLBRA – Sozialmanagement im Land Brandenburg e. V. Köpenicker Kanusportclub e. V. SV Blau-Weiß Dahlewitz e. V. EHC Eisbären Juniors Berlin e. V. Förderverein der AG Die Dreh­würmer e. V. FSV Eintracht 1910 Königs Wuster­ hausen e. V. Grundschule Töpchin | Stadt Mittenwalde Angstlos e. V. CVJM Schönefeld e. V. Sport Kultur Stiftung Kinderherz Förderverein Otfried-Preußler-Grundschule Großbeeren e. V. Gesellschaft der Förderer der Formula Student an der HTW Berlin e. V. Grundschule Am Ginkobaum | Förder­ verein Die kleinen Jo-thaler e. V. Grundschule Schulzendorf | Verein macht Schule e. V. Gymnasium Schönefeld | Förderverein Evangelisches Gymnasium Schönefeld e. V. Kulturbund Dahme-Spreewald e. V. Pro Dual e. V. (HWR Berlin) TU Berlin | FaSTTUBe Verein zur Förderung der Oberschule Villa Elisabeth e. V. Verein zur Förderung des Gymnasiums und der Grundschule Villa Elisabeth e. V. 16 Finanzielle Unterstützung     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Finanzielle Unterstützung 17 Kind & Kegel Engagiert in Eichwalde Seit Jahren setzt sich Barbara Winter in der Region aktiv für die außerschulische Förderung im Kulturbereich ein. In enger Zusammenarbeit mit Schulen nicht als Teil ihres Kita- oder Schul- men haben, bieten ihre Unterstützung und Kitas sowie Musikschulen oder alltags.“ Mittlerweile erntet sie auch an und führen nun selbst Veranstal- dem KJV Wildau bietet der Verein die Früchte ihres langjährigen Enga- tungen mit Kindern durch. Das erfüllt Kind & Kegel eine große Bandbreite gements: Viele junge Erwachsene, die Barbara Winter mit Freude: „Ein tol- an Veranstaltungen und Projekt­ früher an Vereinsprojekten teilgenom- les Dankeschön an meine Arbeit!“ tagen an, z. B. Workshops für kreatives Schreiben, Museumsbesuche oder Theateraufführungen. Ein zeitintensi- 01 ves Programm, das der ­Vorsitzenden Barbara Winter aber großen Spaß macht. Immerhin hat sie den Verein, hervorgegangen aus einem Schulförderverein, 2007 selbst gegründet. GAV Mahlow Aerobic-Aushängeschild in der Region Die meisten Projekte werden vor Ort mit den Kindern in der Alten Feuerwache Eichwalde durchgeführt. „Es ist wichtig, die Kinder dafür aus Schule oder Kita herauszuholen“, erklärt Barbara Winter. „Sie erleben somit das, was wir tun, als etwas Besonderes und Ein neuer Kooperationspartner im Vereinsporträt. ab vier Jahren spielerisches Turnen zur Musik. Insgesamt zählt der Verein „Ich habe schon als Kind im Verein angefangen und engagiere mich nun auch als Trainerin in unserer AerobicHochburg.“ Linda Garbrecht, Trainerin GAV Mahlow e. V. Wer mit Aerobic Menschen mit aben- 268 Mitglieder. Insbesondere nach dem teuerlichen Föhnfrisuren in bonbon- jährlichen Sportfest in Blankenfelde, farbenen Gymnastikoutfits verbindet, bei dem sich der GAV Mahlow stets mit der wird beim GAV Mahlow schnell einem kleinen Auftritt präsentiert, eines Besseren belehrt: Die jungen kommen neue hinzu. Der Verein ist Mädchen und Frauen, die in der Sport- im Land Brandenburg Vorreiter im halle in Blankenfelde höchst konzen- Bereich Aerobic, nicht zuletzt durch die triert trainieren, haben einiges mehr Begeisterung und das Engagement der auf dem Kasten: von Spagat über zahlreichen ehrenamtlichen Trainerin- diverse Sprünge bis zur gruppenhar- nen. In 2020 mussten die Wettkämpfe monischen Choreografie. ­Turnaerobic coronabedingt fast alle ausfallen. ist eine äußerst akrobatische und Nach monatelanger Pause wird jetzt intensive Sportart. Das Sportangebot wieder fleißig trainiert: Sie können des GAV Mahlow umfasst neben der dann hoffentlich im kommenden Jahr Wettkampfgruppe auch klassisches erneut zeigen, was der GAV Mahlow Aerobic, Gymnastik und für Kinder aerobicturnerisch zu bieten hat. 02 01 Schülerinnen beim Workshop „Literaturalarm“. 02 B  arbara Winter (rechts) ist mit vielen Menschen und Einrichtungen in der Gegend eng verzahnt. 18 Umlandprojekte     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 01 Ü  bergabe der Kinderwarnwesten an die Astrid-LindgrenGrundschule in Schönefeld. 02 F BB Adventskalender für das Bohnsdorfer Obdachlosen-Wohn­ heim. 03 K  inder der Kita „Nesthäkchen“ freuen sich über Teddys und Puzzles. 01 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Umlandprojekte 19 Für ein Lächeln sorgen Besondere Umlandprojekte 2020 02 03 Sicher und sichtbar durch den Herbst im Flughafenumland. Michael Halberstadt übergab persön- Pünktlich zum Beginn der dunklen Jahreszeit starteten lich die ersten 100 Kalender für die Bewohnerinnen und wir anlässlich der BER Eröffnung erstmals eine ­besondere Bewohner des Wohnheims für Obdachlose vom Unionhilfs- Aktion für Schulen. Wichtig war uns, dass unsere klei- werk in Bohnsdorf. „Wir sind dankbar, dass unter anderem nen Nachbarinnen und Nachbarn stets gut erkennbar und auch unser Wohnungslosenheim ausgewählt wurde“, sagt sicher den Schulweg bestreiten. Daher hatten Schulen Sozialarbeiterin Svenja Rekow. „Besonders in diesen Zei- nach unserem Aufruf die Möglichkeit, sich vorrangig für ten sollten auch kleine Gesten nicht vergessen werden.“ die ersten Klassen um Kinderwarnwesten zu bewerben. Michael Halberstadt übergab gemeinsam mit ­Rosemarie Bundesweiter Vorlesetag 2020 Meichsner die ersten 75 Westen an die Astrid-­Lindgren- Bei diesem Projekt war in diesem Jahr Kreativität gefragt, Grundschule in Schönefeld. Nach und nach wurden wei- da situationsbedingt keine externen Gäste in Schulen und tere Schulen, unter anderem in Schulzendorf, Groß­ Kitas erlaubt waren. Erstmalig haben wir daher einen Kre- beeren und Rangsdorf, ausgestattet. Insgesamt erhielten ativwettbewerb ausgerufen, an dem sich Kitas und Schu- 17 Schulen aus dem Umland 1.576 Kinderwarnwesten. len beteiligen konnten, um Spenden für neue Bücher zu erhalten. Das Motto des Vorlesetags – „Europa und die 500 Adventskalender für die Flughafenregion Welt“ –, kombiniert mit dem BER, sollte dazu animieren, Die Weihnachtsaktion ist seit mehreren Jahren ein fester der Kreativität freien Lauf zu lassen. So sind verschie- Bestandteil unserer Umlandarbeit. Coronabedingt fiel diese denste Kunstwerke in Form von Plakaten und Basteleien 2020 kleiner aus als sonst. Wir freuen uns, dass wir den- sowie einem Videobeitrag bei uns eingegangen. In der noch an der Tradition festhalten konnten. Unter dem Motto Kategorie „Kita“ gewann der Vorschulclub der Kita „Nest- „500 Adventskalender für die Region“ spendeten wir unsere häkchen“ in Mittenwalde, in der Kategorie „Grundschule“ süßen FBB Weihnachtsleckereien an soziale Einrichtungen die 2. Klasse der Grundschule Villa Elisabeth in Wildau. 20  Dialog     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Jahresbericht Umlandarbeit 2020     Dialog 21 Dialogforum Airport Berlin Brandenburg Gemeinsam für die Flughafenregion 01 Das Dialogforum Airport Berlin Brandenburg fördert die gemeinschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bund, Land Berlin und Land Brandenburg, Landkreisen und Umlandkommunen sowie Flughafengesellschaft. Das Dialogforum ist eine Plattform für Agenda 2020 die Kommunikation und die Zusam- Das Dialogforum besteht aktuell aus menarbeit von BER Anrainergemein- 20 stimmberechtigten und zwei bera- den mit den Gesellschaftern und dem tenden Mitgliedern unter dem Vorsitz Betreiber des Flughafens. Es setzt sich von Dr. Alfred Reichwein. Das Jahr 2020 aus Teilnehmenden der Flughafen- stand auch hier ganz unter dem Zeichen gesellschaft, den Ländern Berlin und der Corona-Pandemie. Dennoch fanden Brandenburg sowie den Landkreisen, insgesamt 16 Sitzungen der einzelnen Städten und Gemeinden im Flughafen- Arbeitsgemeinschaften, mehrere Work- umfeld zusammen. Hier tauschen sich shops sowie die jährliche Abschluss- die Beteiligten zu den wirtschaftlichen versammlung mit anschließendem und strukturellen Möglichkeiten für die Pressegespräch statt. Auf der Agenda Unsere Nachbarschaftszeitung Nach- ten Flughafenumfeld verteilt. Unsere Flughafenregion aus. Uns geht es darum, 2020 standen u. a. die Erarbeitung eines barn – Wir in der Flughafenregion Nachbarschaftszeitung ist ein etablier­ durch gemeinsames Agieren und Han- Kommunikations- und Beteiligungs- informiert die Anrainer der Flugha- tes Kommunikationsinstrument für Gemeinden: Blankenfelde- deln die Chancen und Herausforderun- konzeptes sowie die Fortschreibung fenregion über aktuelle Flughafenthe- den Dialog mit den Anrainern und Mahlow, Diedersdorf, gen der Flughafenregion proaktiv zu des Gemeinsamen Strukturkonzeptes men und gibt Antworten auf zentrale die Transparenz unserer Aktivitäten. Eichwalde, Schönefeld, begleiten. Im Vordergrund stehen hier (GSK), das die konzeptionelle Grund- Fragen zu Umwelt- und Schallschutz. Schulzendorf, Zeuthen der faire und transparente Dialog und lage für die Zusammenarbeit bildet. Darüber hinaus bietet unser Maga- Städte: Königs Wuster­ der konstruktive Austausch, um einen zin Einblick in all das, was die Region hausen, Wildau tragfähigen Interessenausgleich der bewegt: von Politik über regionale Pro- Ortsteile im Berliner jekte bis hin zu Freizeitaktivitäten. Das Stadtbezirk Treptow-­ Herzstück jeder Ausgabe ist das Porträt Köpenick: Bohnsdorf, einer Persönlichkeit, die in der Region Müggelheim, Karolinenhof, durch ihr besonderes Engagement her- Schmöckwitz beteiligten Partner zu ermöglichen. Was die Region bewegt Unsere Nachbarschaftszeitung 01 02 vortritt. In Zusammenarbeit mit dem regionalen ELRO-Verlag erschien das 01 Michael Halber­ stadt und Rose­ marie Meichsner engagieren sich im Dialogforum. 02 Am 15. Juni 2020 fand die 18. Große Sitzung des Dialog­ forums statt. 02 Verteilgebiet Online stehen Ihnen die Magazin im letzten Jahr zweimonat- Ausgaben der Nachbarn lich und wurde mit einer Auflage von jederzeit unter 65.000 Exemplaren kostenlos im direk- nachbarn.berlin-airport.de zur Verfügung. Sie liegen nicht im Verteil­ 01 A  uch aus dem Homeoffice: Die Redaktion der Nachbarn entwickelt spannende Berichte für die Flug­ hafenregion. 02 Z  wei Ausgaben der Nachbarn – Wir in der Flughafenregion. gebiet und sind an einer Printausgabe interessiert? Treten Sie gern persönlich mit uns in Kontakt: nachbarn@berlin-airport.de 22  Dialog     Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Unterstützung gewünscht? So geht’s Sie haben ein förderungswürdiges Projekt und benötigen Unterstützung dafür? Sprechen Sie uns einfach an. Wir prüfen jeden ein­gehenden Antrag. Jahresbericht Umlandarbeit 2020 Trotz Krise Wir engagieren uns weiter     Kontakt 23 Unser Team 2020 Das Team der Umlandarbeit blickt zurück auf ein Jahr mit Höhen, aber auch einigen Tiefen. Die Corona-Pandemie hatte uns im Jahr 2020 fest im Griff. Auch weiterhin müssen etliche Flugzeuge am Boden bleiben, ein Großteil der Flughafenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter ist in Kurzarbeit. Rosemarie Meichsner Antonia Bosse Anna Panckow Nur wenige Passagiere fliegen am neuen BER. Dies stellt für unser ­Unternehmen eine enorme wirtschaftliche Belastung dar und zwingt uns zu 1. harten Sparmaßnahmen. Bitte stellen Sie einen schriftlichen Antrag. Download unter berlin-airport.de/de/_dokumente/ nachbarn/AntragsformularFinanzielle-Unterstuetzung.pdf Impressum Herausgeber: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH 12521 Berlin „Dass die Flughafengesellschaft aufgrund der wirtschaftlichen Situation einen strengen Sparplan einhalten muss, ist kein Geheimnis. Wir arbeiten mit Hochdruck und Christian Franzke Nancy Biebach viel Kreativität an Möglichkeiten und Wegen, Flughafeninfo: 030 6091-60910 um auch weiterhin in der Region engagiert und senden diesen an umlandarbeit@berlin-airport.de V.i.S.d.P.: Hannes Stefan Hönemann Tel. 030 6091-70100 Fax: 030 6091-70070 E-Mail: pressestelle@berlin-airport.de bleiben zu können, und blicken trotz aller Umstände optimistisch in die Zukunft.“ Wir prüfen Ihren Antrag auf 2. Rosemarie Meichsner, Umlandbeauftragte Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Vollständigkeit und darauf, Sie haben eine Frage an unser Team? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail an: umlandarbeit@berlin-airport.de ob alle Voraussetzungen Wir sind stolz darauf, dass der BER endlich ans erfüllt sind. Netz gebracht werden konnte, was einen wichti- Weitere Informationen finden Sie unter: gen Impuls in der Flughafenregion setzt. Trotz nachbarn.berlin-airport.de aller Herausforderungen konnten wir neue Wege 3. und Lösungen finden, um einen wichtigen Sie haben darüber hinaus Fragen zum Thema Schall- Bei einem gemein- Beitrag für unsere Region zu leisten. Auch schutz und Flugrouten oder zum Thema Lärm und samen persönlichen ­zukünftig möchten wir – wenn auch nicht in Emissionen? Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Gespräch lernen wir gewohntem Umfang oder in anderer Form als den entsprechenden Bereichen helfen Ihnen weiter. das Projekt näher zuvor – ein starker Partner bleiben und den Sport, Gern stellen wir den Kontakt her. kennen. die Kultur und das soziale Engagement in der Region nachhaltig fördern. Schallschutz: schallschutz_kontakt@berlin-airport.de 4. Der Antragsteller wird Umwelt: umwelt@berlin-airport.de schriftlich über die berlin-airport.de/de/unternehmen/umwelt Entscheidung informiert. www.berlin-airport.de www.facebook.com/berlinairport www.twitter.com/berlinairport www.instagram.com/berlin_airport Redaktion: Anna Panckow (verantwortlich), Donate Altenburger, Nancy Biebach, Antonia Bosse, Christian Franzke, Sabine Deckwerth Grundlayout: Scholz & Friends Gestaltung, Realisation: Raufeld Medien Fotos, Abbildungen: Anikka Bauer (S. 4 mittig, S. 5) BBSC e. V. (S. 12) Marvin Bensch (S. 9) Knut Eckert (S. 11 oben rechts) Andreas Kämper (S. 20) Richard Mann (S. 4 unten links) Anna Panckow (S. 21 oben) Josefine Sack (S. 6 oben links) Günter Wicker (Cover, S. 2 außer unten, S. 4 oben, S. 6 außer oben links, S. 8, S. 10, S. 11 außer oben rechts, S. 16, S. 17, S. 19, S. 23) Ekatarina Zershchikova (S. 2 unten, S. 3, S. 4 unten rechts, S. 18) Stand: Juli 2021 www.berlin-airport.de
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.