Path:
Volume IV. Sonstige Nachrichten über Behörden etc., Schulen und Vereine

Full text: Steglitzer Wohnungs-Anzeiger (Public Domain) Issue 9.1890 (Public Domain)

Vereine. 73 
Steglitzer Liedertafel (Männer<or), gegründet im Novbr. 1863. Zweck: Förderung 
und Pflege des vierstimmigen Männergesanges, sowie Anregung und Hebung des 
Sinnes für heitere Gesellschaft. Vorsitzender : Eisenb.-Büreau-Assistent Kessler. 
Dirigent: Gesanglehrer Plahn. Beitrag monatlicg 50 Pf. Gesangsabende Frei- 
tags im VereinSslokal Kaiserhallen. 
Gesangverein „Eintracht“ (seit 1874). Zweck: Pflege de8 vierstimmigen Männer- 
gesanges. Vorsteher: Maurer Richter, Neu-Lichterfelde. Eintritt8geld 50 Pf. 
Beitrag monatlich 50 Pf. Gesang3abende jeden Donnerstag 8 Uhr Abend3 beim 
Restaurateur Hintze (Zur Börse). 
E. Politische Vereine. 
Konfervativer Verein für Steglitz uud Umgegend. Zwe: Vereinigung derjenigen 
Einwohner und Angehörigen benachbarter Orte, welche in einem starken Königthum 
die Grundlage unseres Staatslebens erkennen und den wirthschaftlichen und sozial- 
politischen Reformbestrebungen der Regierung zustimmen, sowie dafür wirken, daß 
in diesem Sinne die Wahlen zum Reich8- und Landtage ausfallen 2c. Beitrag 
mindestens 10 Pf. monatlich. 1. Vorsißender: Professor Dr. Gaedke, Friedenau, 
2. Vorsitzender: Prediger em. Kir<ner, Friedenau, 3. Vorsitzender: Geh. Rechn.- 
Rath Siekmann. 
Beiträge (mindestens 1 Mk. jährlich) und Beitrittserklärungen für den Verein zur 
Verbreitung konservativer Zeitschriften werden vom Schaßmeister desselben, 
Hauptmann a. D. Herter, Mittelstr. 7, entgegen genommen. 
Deutsch-Ffreisinniger Wahlverein für Steglitz und Umgegend. Zwe: Unter- 
stüßung der deutsch--freisinnigen Partei im Wahlkreise Teltow-Bee5kow-Storkow- 
Charlottenburg behufs Herbeiführung deutsch--freisinniger Vertretung in den Par- 
lamenten. Beitrag nach Selbsteinschäßung. Versammlungen monatlich mindestens 
einmal. Vorsitzender: Gymn.-Lehrer Dr. Ruge, Stellv. : Generalagent Hinze. 
F. Christliche Vereine. 
Christliche Vereine und kirchliche Einrichtungen: 
Frauen-Verein für innere und änßere Mission. Zusammenkünfte alle 14 Tage, 
Donnerstag38: Filandastraße 8. 
Beschäftigung5-Verein für verschämte Arme. 
Suppen-Verein (Krankenpflege-Verein) für Kranke und Wöchnerinnen. 
Kinder-Mission3-Verein. 
Verein zur Verbreitung <ristlicher Zeitschriften. 
Verein für <ristlihe Sonntagsshule, Vorbereitungsstunde: Freitags, Abends 8 Uhr. 
Sanitäts8-Verein für Lehrerinnen und Erzieherinnen. 
Tabeaverein (Flickverein). 
Jungfrauen-Verein und 
Verein für arme Frauen. 
Beiträge und Beitritts8erklärungen werden vom Prediger bezw. 
Frau Prediger Wuthenow entgegengenommen. 
Verein vom h. Vinzenz v. Paul. -- St. Nikolau8-Conferenz. =- Zwe>: Die 
Armenpflege in seinem Bereiche so zu regeln und zu beleben, daß die aus bloßen 
Geldunterstüßungen hervorgehenden Nachtheile vermieden, auch besonders der Arme 
zum Bewußtsein der no) in ihm ruhenden Kraft gebracht und zum Mitarbeiten 
für seine geistige und leibliche Rettung angeregt werde. Vorsitender : Rentier Wand. 
G. Religiöser Verein jüdischer Glaubensgenossen. 
Zwe : Wahrnehmung der religiösen Interessen der in Steglitz und Umgegend 
wohnenden Juden. Vorsteher: prakt. Arzt Dr. Cohn. Beitrag : - wenigstens 
50 Pf. monatlich.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.