Path:
Vierte Abtheilung. Glasmalereien

Full text: Verzeichniss von Werken der della Robbia, Majolica, Glasmalereien usw., welche in den Neben-Sälen der Sculpturen-Gallerie des Königl. Museums zu Berlin aufgestellt sind / Tieck, Friedrich (Public Domain)

Glasmalereien. A 
Sorgfältig ausgeführt nach einer Zeichnung Hans Sebald 
Beham’s, eines Schülers Albrecht D ürer'’s, jedoch von ge- 
ringer Färbung. v.N.S. 
11. 
Hoch 6 Z., lang 84 Z. In einem ovalen Ring, nach dem Ver- 
hältnifs der Tafel gezogen, ist die Erde dargestellt. Eine halb 
bekleidete weibliche Figur sitzt, eine Mauerkrone und einen 
Blumenkranz auf dem Kopfe, in der Linken ein Füllhorn mit 
Früchten, in der Rechten einen Blumenstraufs haltend; zu ih- 
ren Füßen Früchte. Den Hintergrund bildet eine Landschaft 
mit vielen Thieren; an einer Seite ist die/Schöpfung Adams 
vorgestellt. Die Ecken aufser dem Ringe sind mit Genien, 
Früchten und Blumen ausgefüllt. 
Die ganze Malerei ist auf einer weißen Tafel mit grofsem 
Fleifse ausgeführt; dem Styl nach dem siebenzehnten Jahr- 
hundert angehörig. v.N.S. 
1 To 
Runde Tafel, 10Z. im Durchmesser. Eine Badstube mit Frauen 
und Kindern; Gegenstück zu Nro. 121; ebenfalls nach einer 
Zeichnung Hans Sebald Beham’s und in der gleichen Art 
gemalt, wie das vorige. v.N.S. 
124. 
a. Hoch 6--Z., breit 45-Z. Eine allegorische Vorstellung. Ein 
Alter in einer Narrenkappe ist bemüht, mit einer Hand eine 
Mauer aufzuführen, während er mit einer grofsen Haue in der 
andern Hand seine Arbeit wieder zerstört. An der Seite auf 
einem Tisch stehen Gefäfse und Kostbarkeiten ausgebreitet. 
Thiere stehen daneben; män sieht einen Pfau, einen Esel, ein 
Schwein und eine Schlange. Im Hintergrunde Meer; der Him- 
mel stürmisch und regnend. Von einem Thurme stürzt ein 
Mann, an einen Mühlstein gebunden, ins Meer. Ein andrer 
Thurm stürzt ins Meer, Umschrift und Unterschrift bestehen 
aus moralischen Sprüchen. 
«25 
22. 
9
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.