Path:
Gedichte und Lieder

Full text: Aus den Papieren eines Hingerichteten / Glaßbrenner, Adolf (Public Domain)

68 
Die Blumen weit sie leise hier, 
Und aller Blüthen Duft: 
Der Vöglein zarter Silberklang 
Durchtönt die Morgenluft: 
Im grünen Thale unbelauscht, 
Sißt Liebchen mein und ich, 
Und mit dem ersten gold'nen Strahl 
Der Sonne, küßt sie mich. 
Und als ich so voll Seligkeit 
In's blaue Auge sah", 
Wie im Vergißmeinnicht der Thau, 
Lag eine Thräne da. = 
Der Mittag. 
So heiß, wie jekt die Sonne brennt, 
Wogt es in meiner Brust, 
Es glüht mir da ein lieber Schmerz, 
Und eine böse Lust. 
O kühle mir die heiße Stirn, 
Du stiller Buchenhain! 
Ich'tretuwoönneäthmend hier 
&n Deine Schatten ein:
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.