Path:
Kritische Scherze

Full text: Aus den Papieren eines Hingerichteten / Glaßbrenner, Adolf (Public Domain)

6 
Na, den „armen Jungen bedaure ich, der wird 
Leibschmerzen bekommen ! 
»Alles ni>tz der Zunge lacht z ur Mütter, 
Und lallt lant: Dein Herz ist weich wie Butter. 
Da haben wir's! Mutter, Bütter ; Butter, Mut- 
ter! Nun weiß ich gar nicht mehr; was ich sagen 
soll, wenn der kleine Moses schon solche Vergleiche 
macht ; ich will Dir daher, lieber Leser, den Nest des 
Gedichtes nicht durc< Anmerkungen verbittert, sondern 
Dir ihn ganz so geben, wie ihn der Herr Mansfeldt, 
nämlich der Verfasser. mehrerer Werke, aus seinem 
poetischen Gemüthe hingehaucht hat. Gleich nach 
der Butter schmiert er noh Folgendes: 
»Pharaon, dem es grade nicht gelegen, 
»Daß das Töchterlein "äm Ufer saß") 
»Gab zwar der Range seinen Segen, 
»Weil ein Krokodill.ihn doch nicht fraß. 
»Und er ward ein treuer Zions Wächter, 
5AH! ein Fels der heutigen Geschlechter. 
SDarum sollt ihr sein"Gesch verehren; 
»Und' niemäls "der 'Wässerwuth' euch wahn? 
5Denn das Wasser gab'mr" binnen! Segen; 
5Vom Geschlecht des "Pharo's "Töchterlein: 
»Sätomowar Tuererser Retter, 
zund Näponom euer ASt Vertre
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.