Pfad:
Zweites Kapitel. Lustfahrt von Berlin nach Alt-Landsberg, Straußberg, Wriezen, Freienwalde und Neustadt-Eberswalde; von dort zurück über Biesenthal, Bernau, Werneuchen, Buch, Französisch-Buchholz, Schönhausen und Pankow nach Berlin

Volltext: Die Umgegend Berlin's (Public Domain)

68 
Bergreihe zwischen Freienwalde und Ranft und der Höhenkette 
dar, die sich an der alten und neuen Oder erhebt. Der Park 
des Schlosses , durch die herrlichsten Anlagen geschmückt, war 
sonst ein Weinberg. 
3) Den Amtsweinberg, von welchem aus man zum Akazien- 
berge oder zu Göbelers-Ruhe gelangt. Von dem zulekt genann: 
ten Punkte aus bietet das Hammerthal, dessen wir unten noch 
einmal Erwähnung thun werden, den imposantesten Anbli> dar. 
Die Bergspite liegt westlich vom Schloßberge und springt weit 
in's Hammerthal vor. Am äußersten Abhange der Bergspite 
stehen einige Akazien, unter denen sich eine Rasenbank befindet. 
Der Akazienberg ist eigentlich nur ein Theil des Berges bei dem 
Fieberbrunnen oder vielmehr die höchste, in das Hammerthal 
hineinspringende Spike desselben. 
4) Den alten Schloßberg, hinter dem königlichen Alaunwerke, 
mit Ruinen aus einer längst vergangenen Zeit. =- 5) Den Tob- 
benberg und 6) den Paschenberg, über dem Dorfe Falkenberg 
gelegen, auf welchem ein sehr geschmackvoll eingerichtetes Haus 
steht. 
Unter den Thälern, die von den verschiedenen Höhen und 
Hügeln gebildet werden, erwähnen wir als besonders merkwür 
dig folgende: 
1) Das Brunnenthal, von der Königshöhe , dem Schwarz: 
und Spikberge, dem Papen- und Ziegenberge gebildet; es liegt 
80 Fuß höher als Freienwalde und ist nur gegen Süd-Osten of- 
fen. Es enthält in seinem höchsten Theile die Heilquellen und 
die Gebäude der Brunnen:Anstalt, im niedrigen dagegen üppige 
Obstgärten, die der Stadt Freienwalde gehören. 
2) Das Hammerthal, von allen das größte und wild roman- 
tischte; es wird von dem Kaninchen- und Marienberg, so wir 
von einigen anderen Höhen gebildet und enthält die Gebäude 
des ehemaligen Eisenhammers, des neuen Alaunlaugengeschäfts, 
ferner eine Ziegelei und eine Korn-, Säge-, und Lohmühle.
	        
Zum Seitenanfang
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.