Path:
(Erbhuldigungseid. 1598, Januar 8.)

Full text: Das älteste Berliner Bürgerbuch 1453 - 1700 / Gebhardt, Peter von (Rights reserved - Rights managed by VG Wort (§ 51 VGG))

4 
Erbhuldigungseid. 
burgk, in Preussen, zu Stettin, Pommern, der Cassuben, Wenden, auch in Schlesien 
zu M Jegerndorf Herzogen, burggraven zu Nurnbergk, und fürsten zu Rügen, 
und s. f. durch!, menlichen leibes lehens erben, und wan die auch nicht mehr 
weren, allen andern marggrafen zu Brandenburg!, ihrer f. g. menlichen leibes lehens 
erben, unsern allerseits gnedigsten und gnedigen Hern, eine rechte erbhuldigunge, 
dem vorgedachten Hern Joachim Friederichen als churfürsten, und s. churf. gn. men 
lichen leibes lehens erben zuvoraus, und wan die alle nicht mehr weren, oder ihre 
churf. gn. und ihre menliche leibes lehens erben die hinter sich nicht vorleißen, 
hochgedachter ihrer churf. gn. geliebten bruedern, und ihrer f. g. menlichen leibes 
lehens erben, und wan die auch nicht mehr weren, hochernanten Hern Georg Friedrich 
als s. churf. gn. negsten Vettern, und s. f. durch!, menlichen leibes lehens erben, 
und wan die auch nicht mehr weren, bolzendes allen marggraven zu Branden 
burg!, und ihrer f. g. menlichen leibes lehns erben, von undertenigleit wegen getreu, 
gewertig und gehorsamb zu sein, ihrer x ). 
[Stm Kopfe von S. 5:] 
Als unser gnedigster churfürst und Herr, Herr Johann Georgs marggraf zu 
Brandenburg! etc., den achten januarii anno [15]98 in Gott dem almechtigen 
seliglichen entschlaffen, haben wir in beiden stedten diesen eid den eilftcn tag januarii 
umb 9 uhr nestens mit der ganzen bügerschaft geschworen. Der almechtige Gott 
gebe glücke darzu, und daß dem reinen gemutt linderung miderfaren muge. 
Baltin Retzlow Bsürgermeisters mpp. 
^Erbhuldigungseid. 1619, Dezember 26.] 
[l] Wir burgermeistere, ratmannc, vsiers gewerle und ganze gemeine burgerschaft 
beyder städte Berlin und Cöln huldigen, geloben, schweren und tuen dem durch 
lauchtigsten und hochgebornen fürsten und Herrn, Herrn George Wilhelmen marg 
grafen zue Brandenburg!, des heyl. Römischen Reichs erzcämmerern und chuerfursten, 
in Preußen, zue Jülich, Cleve, Berge, Stettin, Pommern, der Cassuben, Wenden, 
auch in Schlesien, zu Crossen und Jägerndorff Herzogen, burggrafen zue Nürm- 
berg!, fürsten zu Rügen, grafen zue der Marck und Ravenspurg!, Herren zue 
Ravenstein etc., unserm gnedigsten Herrn, und seiner churf. gn. manlichen leibs 
lehenserben, als unsern natürlichen erbherrn und landesfursten, und wo die nicht 
mehr weren, oder ihre churfürstliche durchlauchtb) die hinter sich nicht verließen, 
als dan dem durchleuchtigen, hochgebornen surften und Herrn, Herrn Jochim Sigis 
munden, marggrafen zue Brandenburg, in Presußens, zue Jülich, Cleve, Berge etc. 
Herzogen etc., seiner churf. durchl. geliebten bruedern und f. g. manlichen leibs 
lehenserben, und die auch nicht mehr weren, alsdan dem hochwurdigsten, durch 
leuchtigen und hochgebornen fürsten und Herrn, Herrn Johan Georgen und Herrn 
Christian Wilhelm gebrüedern, marggrafen zue Brandenburg [2] und respective ad- 
ministratoren des Primat- und erzstifts Magdeburg!, als seiner churf. durchl. 
nähesten Vettern, unsern gnädigsten und gnedigen Herren, und irer f. g. manlichen 
leibs lehenserben, und wan die auch nicht mehr weren, alsdan den durchlauchtigen 
und hochgebornen fürsten und Herrn, seiner churf. durchl. weitern vettern, den 
Herrn marggrafen zue Brandenburg! in Francken etc. gebrüedern, und irer f. g. man- 
Mit diesem Worte endet der Text und die Seite. 
2 ) „Georg" über der Zeile nachgetragen; Kursürst seit 1571, Januar 3. 
3 ) Im folgenden stets abgekürzt: Churf. durch!.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.