Path:
Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität

Full text: Berlin in Wissenschaft und Kunst / Paszkowski, Wilhelm (Public Domain)

24 
abzugeben. Die Aushändigung des Abgangszeugnisses und 
der bei der Immatrikulation abgegebenen Zeugnisse erfolgt 
frühestens vom 7. August oder 7. März ab ebenda gegen Rück 
gabe der Erkennungskarte und Vorlegung von Bescheini 
gungen der Königlichen sowie der Universitäts-Bibliothek, 
daß der Abgehende die entnommenen Bücher abgeliefert oder 
keine Bücher entliehen hat. Die frühere Aushändigung der 
Abgangs-Zeugnisse oder die Abreise vor dem 1. August oder 
1. März ist nur mit besonderer Erlaubnis des Rektors statt 
haft, die ohne genügende Begründung nicht erteilt werden 
kann. -— Studierenden, die sich in der Sommerperiode der 
ärztlichen Prüfung unterziehen wollen, darf das Zeugnis 
bereits vom 15. Februar ab ausgehändigt werden. Die Aus 
fertigung kann in diesem Falle bereits acht Tage vor dem 
15. Februar nachgesucht werden. Die spätere, schriftliche 
Bestellung der Abgangszeugnisse ist zwar zulässig, jedoch, 
besonders im Falle der Honorarstundung, möglichst zu ver 
meiden. Dem betreffenden Gesuche sind beizufügen: das 
Anmeldungsbuch, die Erkennungskarte, die Gebühren, 
welche in diesem Falle 13,50 M., bei Honorarstundung 15 M. 
betragen, und etwaige Bibliothekskarten. Die Gebühren 
sind durch Postanweisung einzusenden. Die Bestellung 
ist mindestens 14 Tage vor dem Gebrauch des Abgangszeug 
nisses zu machen. 
Von den Vorlesungen, Pr eisauf gaben, Promotionen 
H. Paul, Gedanken über das Universitätsstudium, 
Berliner Akad. Nachrichten 1910, Nr. 8. IV. Münch, 
Das Kollegheft, ebenda. Schmidkun1, Wie beginnt der 
Student seine Studien? in Berliner Akad. Wochenschrift 1906, 
Nr. 2; Studium, Examen und Praxis, ebenda 1906, Nr. 4; 
Über das Lesen wissenschaftlicher Literatur, ebenda 1906, Nr. 6; 
Studentische Bildungsarbeit, ebenda 1906, Nr. 10. 
I. Das Vorlesungsverzeichnis enthält alle angekündigten 
Vorlesungen und Übungen in allen Fakultäten mit Angabe 
des Namens der Dozenten, ihrer Wohnung und Sprechstunde 
sowie den Nachweis über alle zur Universität gehörigen In 
stitute und Sammlungen. Der Beginn der einzelnen Vor 
lesungen und der Ort, wo sie abgehalten werden, wird beim
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.