Path:
Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität

Full text: Berlin in Wissenschaft und Kunst / Paszkowski, Wilhelm (Public Domain)

22 
Prüfungen in ihrem Heimatstaate gesichert erscheint. 
— Genügt nach den bestehenden Bestimmungen für ein 
Berufsstudium der Nachweis der Reife für die Prima einer 
neunstufigen höheren Lehranstalt (pharmazeutisches 
Studium), so reicht dies auch für die Immatrikulation 
aus. 
2. Die Abgangszeugnisse sämtlicher etwa schon von ihnen 
besuchten anderen Universitäten und Hochschulen, 
f . 3. Den Nachweis über ihre bisherige sittliche Führung 
(Führungszeugnisse), wenn seit dem Abgang von der Schule 
oder der zuletzt besuchten Universität oder Hochschule 
längere Zeit verstrichen ist. 
Mit besonderer Erlaubnis der Immatrikulations-Kom 
mission können Inländer, welche ein Reifezeugnis nicht be 
sitzen, aber wenigstens dasjenige Maß der Schulbildung erreicht 
haben, welches für die Erlangung der Berechtigung zum Ein 
jährig-Freiwilligendienst vorgeschrieben ist, auf vier Semester 
immatrikuliert werden. — Dasselbe gilt von Frauen, welche 
die Lehrerinnenprüfung für höhere Mädchenschulen bestanden 
haben, doch bedürfen sie der Genehmigung des Herrn Unter - 
richtsministers, die durch Vermittlung der Immatrikulations- 
Kommission nachzusuchen ist. Diesbezügliche Gesuche sind 
auf Formularen, die der Oberpedell ausgibt, mit den Zeugnissen 
im Sekretariat persönlich einzureichen. 
Ausländer haben zur Immatrikulation beizubringen: 
1. amtliche Ausweise über den Besitz einer für die Aufnahme 
bei der Universität ausreichenden Schulbildung. Als ge 
nügender Ausweis gilt der Regel nach nur das Reifezeugnis 
eines klassischen Gymnasiums, Lyzeums oder dergleichen, 
bei Amerikanern und Engländern der erworbene Grad eines 
B. A. oder M. A. Die Zeugnisse sind im Original und auf 
Verlangen in amtlich beglaubigter Übersetzung vorzulegen; 
2. die Abgangszeugnisse der etwa schon von ihnen besuchten 
anderen Universitäten und Hochschulen sowie die Zeugnisse 
über etwa erlangte akademische Grade; 3- Legitimations 
papiere (Pässe und auf Verlangen von der Polizeibehörde 
des letzten Aufenthaltsortes im Auslande ausgestellte 
Führungszeugnisse); 4. auf Verlangen den Nachweis des 
Besitzes der erforderlichen Subsistenzmittel.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.