Path:
Königliche Technische Hochschule zu Berlin

Full text: Berlin in Wissenschaft und Kunst / Paszkowski, Wilhelm (Public Domain)

114 — 
Technischen Hochschule, in: Berliner Akademische Nach 
richten, Nr. 14, 1910). 
Der Unterricht gliedert sich in Vorträge über die ein 
zelnen Disziplinen und in praktische Übungen in den Zeichen 
sälen oder in den Laboratorien, Werkstätten, Versuchs 
anstalten, sowie Unterweisungen in den Sammlungsräumen 
und bei Exkursionen. Er umfaßt vier Jahreskurse. Das 
Studienjahr beginnt am 1. Oktober. 
Die Wahl der Vorträge und Übungen steht den Studie 
renden frei. Doch werden von jeder Abteilung Studien 
pläne aufgestellt, über die in dem jedesmaligen Programm 
Näheres einzusehen ist. 
Als Studierende werden diejenigen Reichsinländer — 
Männer und Frauen — aufgenommen, welche sich im Be 
sitz des Reifezeugnisses eines deutschen Gymnasiums, Real 
gymnasiums < oder einer deutschen Oberrealschule, einer 
bayerischen Industrieschule oder der Königl. Sächsischen 
Gewerbeakademie zu Chemnitz befinden. Reichsinländer, 
welche eine außerdeutsche Lehranstalt besucht haben, 
werden dann als Studierende zugelassen, wenn ihre Vor 
bildung in dem betreffenden Lande zum Besuche einer 
Hochschule berechtigt und der oben geforderten im wesent 
lichen gleichwertig ist. Über das Vorhandensein dieser 
Voraussetzung entscheidet der Minister. 
Bei der persönlichen Meldung im Sekretariat der 
Hochschule sind folgende Originalpapiere vorzulegen: 
a) Schulabgangszeugnis (Reifezeugnis), b) Abgangs 
zeugnisse von schon besuchten Hochschulen, c) amtliche 
Führungszeugnisse. Für Frauen gelten dieselben Be 
stimmungen. 
Reichsausländer können unter den gleichen Bedingungen 
wie Reichsinländer zugelassen werden. Sie haben vorzu 
legen: a) Schulabgangszeugnis (Reifezeugnis) in deutscher 
Sprache oder mit amtlich beglaubigter Übersetzung, b) Ab 
gangszeugnisse von schon besuchten Hochschulen, 
c) Reisepaß. 
Die Aufnahme der Studierenden findet in der Regel 
nur beim Beginn des Studienjahres statt, ist aber für 
solche Vorträge und Übungen, welche nicht an einen Jahres
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.