Path:
Anhang. Aufzeichnungen von 1789, 1798 und 1849 III. Aufzeichnung von 1849. "Historische Notizen aus den Urkunden des Montags-Klubbs"

Full text: Der Montagsklub in Berlin / Droop, Eduard (Public Domain)

54 
die bezeichnenden Worte hinzu: „Dem Montags-Klubb ist, wenn 
„er alles Vorstehende treulich erfüllt, von seinen Gesetzen nicht 
„zur Rechten noch zur Linken abweicht, recht fleißig und zahl— 
„reich zusammenkommt, männlich und bieder zusammenhält und 
„wenn Jedes seiner Mitglieder leichten Sinn, frohen Muth, die 
„Gabe der Mittheilung und des unbefangenen Lachens in die 
„Gesellschaft mitbringt, ewige Dauer und wahre Unsterblichkeit 
„zuzusichern.“ 
Rosenstiel war es auch, der immer für gute Verwaltung 
und Aufbewahrung der Kassen-Ueberschüsse sorgte und ihm war 
es hauptsächlich zu danken, daß sich zu Ende des Jahrs 1806 
ein Kapital von 600 Thalern vorfand, das nach einmüthigem 
Beschluß dem damals bestehenden Comité adwinistratif überwiesen 
wurde. Die späteren Ersparnisse wurden der Armen-Speisung, 
der Bekleidung von Schulkindern, den Abgebrannten in Königs— 
berg und ähnlichen wohlthätigen Zwecken zugewendet. Dieser 
mildthätige Sinn hat sich dauernd erhalten und die Chiffre M. K. 
fehlt nicht leicht in den ersten Reihen der Beitragslisten, wenn 
für irgend eine örtliche Calamität im Vaterlande, nach Ueber— 
schwemmungen, Feuersbrünsten u. s. w. die Bemittellen zur 
Hülfe aufgerufen wurden. Der Betrag dieser Verwendungen 
ließe sich aus den Rechnungsbüchern ermitteln, es soll aber 
damit nicht geprunkt werden. 
Fünf Mitglieder des Klubbs waren mit dem König nach 
Königsberg gegangen und ihre Beiträge fielen 8 Jahre lang 
aus. Die Kasse gerieth dadurch in Schulden und mußte die 
letzten Stadt-Obligationen verpfänden. Es wurde aber be— 
schlossen, den Amtshalber Abwesenden ihr Recht zu bewahren, 
doch an ihrer Stelle neue Mitglieder zu wählen. Die Quartals- 
versammlung, in welcher dies geschah (3. Juli 1809), war 
zugleich der Wahl neuer Beamten bestimmt. Secretar und 
Rechnungsführer wurden in ihrem Amte bestätigt, der Archivar 
aber wegen nachlässiger Führung abgesetzt, obgleich er heute zum 
erstenmal den Schlüssel zum Archiv-Schrank mitgebracht hatte, 
zu welchem bisher Biester's Stubenschlüssel gepaßt und aus— 
helfend gedient hatte. 
Die Rückkehr des Königs und der Beamten brachte neues 
Leben in die geselligen Kreise des Residenz, und im Montags⸗ 
Klubb war die Zahl der eingeführten Fremden nie größer ge— 
wesen, als sie bei Errichtung der Universität wurde. Doch
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.