Path:
Volume Advertising

Full text: Adressbuch für den Berliner Buchhandel (Public Domain) Issue55.1929 (Public Domain)

W arum muß jede buchhändlerische Firma 
in Berlin von Bedeutung, die den 
Anspruch erhebt, als Vollbuchhandlung zu 
gelten, Mitglied der „Bestellanstalt für den 
Berliner Buchhandel“ werden? 
W eil die „Bestellanstalt für den Berliner Buchhandel“ für 
einen mäßigen Mitgliedsbeitrag, der nach der Inanspruchs 
nähme der Anstalt bemessen und nur zur Deckung der Unkosten 
verwendet wird, folgende Leistungen übernimmt: 
1. Vermittlung des Zettel», Skripturen» und Drucksachen Verkehrs 
der Mitglieder untereinander; ferner Zettel» und Drucksachen» 
verkehr mit dem Leipziger Kommissionär bis zur Gewichts» 
grenze von 200 g täglich, 
2. die Drucksachenversendung von und nach Leipzig in täglichen 
Sendungen bis zur Gewichtsgrenze von je 500 g täglich, 
3. die Beförderung von Beischlüssen von und nach Leipzig bis 
zur Gewichtsgrenze von je 25 kg im Monat, 
4. das Abholen der Pakete und Beischlüsse- von Mitgliedern 
und Verteilen der Pakete und Beischlüsse an Mitglieder 
durch täglichen Wagenverkehr, 
5. die Einziehung und Verrechnung der auf diesen Sendungen 
lastenden Nachnahmen, 
6. die Ausfuhr der von auswärtigen Firmen frei Haus eingehenden 
Beischlüsse und Einziehung der darauf lastenden Nachnahmen. 
Berliner Firmen, die noch nicht Mitglied der „Bestellanstalt für den 
Berliner Buchhandel“ sind, sollten deshalb im eigenen wohlver» 
standenen Interesse die Mitgliedschaft erwerben. Nähere Auskunft 
über Mitgliedsbeitrag usw. erteilt die Unterzeichnete Geschäftsstelle. 
Bestellanstalt 
für den Berliner Buchhandel 
Berlin W8, Buchhändlerhof 2 
(Eingang Wilhelmstr. 47 und Mauerstr. 80) 
Fernsprecher: A 4 Zentrum 8789—8791
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.