Path:
Volume Satzungen der Korporation der Berliner Buchhändler

Full text: Adressbuch für den Berliner Buchhandel (Public Domain) Issue50.1924 (Public Domain)

Satzungen der Korporation der Berliner Buchhändler. 
179 
§ 29. 
Einkünfte der Korporation. 
Die Einkünfte der Korporation bestehen: 
1. in den Eintrittsgeldern (§ 3 Nr. 4), 
2. in den jährlichen Beiträgen (§ 8 Nr. 5, § 21 Nr. 11), 
3. in den Überschüssen aus den Korporationsanstalten und in allen 
anderen Einnahmen (§ 11) und Zuwendungen. 
§ 30. 
Verwaltung des Korporationsvermögens. 
Die Aufbewahrung und Verwaltung des Vermögens der Korporation 
liegt dem Vorstande ob. 
Die Anlage von Kapitalien erfolgt gemäß §§ 1807, 1808 des B.G.B. über 
mündelsichere Anlagen. 
Die für die Korporation erworbenen Wertpapiere müssen auf den Inhaber 
lauten und sind entweder bei der Reichsbank oder anderen Großbanken 
niederzulegen. 
§ 31. 
Abänderung der Satzungen. 
Auflösung der Korporation. 
Zur Abänderung der Satzungen oder zur Auflösung der Korporation 
bedarf es eines Antrages des Vorstandes und Hauptausschusses oder des An 
trages einer Hauptversammlung. Über ersteren beschließt eine ordentliche 
oder außerordentliche Hauptversammlung. Letzterer ist zunächst dem Haupt 
ausschuß zur Prüfung und Berichterstattung zu übergeben, der seinerseits, 
nach Mitteilung an den Vorstand der'Hauptversammlung darüber zwecks 
Beschlußfassung zu berichten hat. 
Zur Annahme von Änderungen der Satzungen ist die Anwesenheit von 
mindestens fünfundzwanzig Mitgliedern außer dem Vorstande und eine Zwei 
drittelmehrheit, zur Auflösung der Korporation die Anwesenheit von min 
destens fünfzig Mitgliedern außer dem Vorstände und eine Zweidrittelmehrheit 
bei der Abstimmung erforderlich. 
Zu Änderungen der Satzungen, die den Zweck und den Sitz der Korpo 
ration sowie die staatliche Genehmigung künftiger Satzungsänderungen be 
treffen, ist die Genehmigung des preußischen Staatsministeriums, zu allen 
anderen Satzungsänderungen die Zustimmung des Polizeipräsidenten von 
Groß-Berlin Vorbehalten. 
12*
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.