Path:
Text

Full text: Ein Abend im Delikatessen-Keller / Bahn, Adolf (Public Domain)

-. 8 »=-- 
Jean. Ganz wohl. (Für si<:) Victoria! Victoria! Nr. 1 
hat angebissen, die Uebrigen werden folgen. Doh halt! An 
das Selterwasser für meinen schüchternen Jüngling auf Nr. 7 
habe gar nicht gedacht. (Trägt eine Flasche Selterwasser auf Nr. 7.) 
urzel (der die Karte sindirt hat.) Na, ich dächte, eine 
gute Bouillon mit Ei, ein tüchtiges Boeusstea> mit Ei könnte 
nichts schaden. (Ruft:) Kellner! (liest die Speisekarte weiter.) 
S<neppe (tritt eine Muffe in der Hand ein, ohne Wurzel zu 
bemerken.) Das wäre besorgt, die Musse ist da, nun aber 
sc<nell an's Werk. Heda, Kellneer, Speisekarte! 
Wurzel (sih umdrehend:) Ist Ihnen vielleicht diese (indem 
er Schneppe erkennt.) A<! Was sehe ih! Mein Scwieger- 
sohn in spe! 
S<neppe (bei Seite:) Verflucht! Mein Schwiegervater in 
8pe! Das ist eine schöne Geschichte! (sich fassend:) Sind Sie 
es wirklich, theurer Schwiegervater? Nein, ist das 'ne Ueber- 
raschung! 
Wurzel. Freilich eine Ueberraschung, sehr eine Ueber- 
raschung. (Bei Seite:) Die Zunge klebt mir am Gaumen, ich 
kann kein Wort herausbringen. (Laut:) Wie aber kommt es, 
vaß Sie zu dieser Stunde hier au solhem Orte = 
S<hneppe. Allerdings -- i< -- ich -- Sehen Sie, 
Schwiegerpapa, mich fror so gewaltig und da wollte ich in 
aller Schnelligkeit einen kleinen Cognac trinken =- 
Wurzel. I ja, so ein Cognac ist bisweilen re<ht dien- 
lic<. (Bemerkt die Muffe, wel<e Schneppe trägt.) Aber was haben 
Sie denn da in der Hand? I, der Tausend! Eine Musse? 
Sieh einer an! Wirklich eine Muffe. 
Scneppe (bei Seite:) Verwünsc<te Musse! (laut:) Ia 
sehen Sie, das ist merkwürdig. Diese Musse muß eine Dame 
beim Fortgehen verloren haben, ich fand sie draußen vor der 
Thür und -- und -- aber ä propos, werden Sie hier speisen, 
Schwiegerpapa ? 
Wurzel. I<? hier? Was fällt Ihnen ein -- (man hört 
in dei beiden Kabinets die Stüble rü>en. Bei Seite:) AH, Du 
mein Gott! I< glaube, auf Nr. 9 fängt es an sich zu rühren! 
Schneppe (ängstlih auf Nr. 8 bliend, für siH:) Wenn 
meine Dulcinea nur jetzt nicht mit der Thür in's Haus fällt. 
(laut :) Also, Schwiegerpapa, Sie wollten sagen --
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.