Path:
Text

Full text: Wucherer und Halsabschneider / Heßlein, Bernhard (Public Domain)

= GG mur 
Fluchend verläßt Zahlmeyer das Haus, um nie wieder- 
zukehren. Der lustige Studio aber trällert oben das hübsche 
Kneiplied : 
I< wollt' ih wär' ein Louisd'or, 
Dann kauft' i< mir gleih Bier davor, 
Und wär' ic< ein Fünfthalerschein 
Da wollt' ih schnell versoffen sein. -- 
Anders gestaltet sich das Verhältniß, wenn Zahlmeyer 
eine Forderung mit voraussichtlichem Erfolge einzuklagen hat: 
Wenn Schultze nämlich an Müller vierzig Thaler 
schuldet und Müller ist zu bequem oder zu respektabel, oder 
zu befreundet mit Schultze, um feine Forderung selbst bei- 
zutreiben, dann cedirt er sie an Zahlmeyer und dieser 
nimmt, wie man zu sagen pflegt, die Sache „in die Hand“ 
Der unglücselige Schultze hat besagten Zahlmeyer, wel- 
<her als Kläger gegen ihn auftritt, bis jezt noc< micht von An- 
gesicht zu Angesicht kennen gelernt. Erst wenn sein Name: 
Zahlmeyer contra S<hulte (in der bekannten Abtheilung 4, 
für Bagatellsachen) aufgerufen worden, lerut er seinen, ihm 
bis jetzt völlig unbekannten Gläubiger kennen und schon ahnt 
er die Gefahr, welche gegen ihn im Anzuge ist. Der Angst- 
sc<weiß träufelt vem Armen von der Stirne, er macht auch 
durchaus keine Einwendungen gegen die Forderung, sondern 
bittet nur, in Anbetracht der schlechten Zeiten, oder verschie- 
dener Unglüsfälle um Geduld! =-- Aber da muß man die 
wilden rollenden Augen Zahlmeyer's sehen. Der liebe 
Gott mag Geduld haben, eine biedere, gutmüthige unp ehr- 
liche Menschenseele mag si< mit Geduld befassen, aber Zahl- 
meyer kennt nur baare, blanke Mansfelder, unbeschnittene 
Dukaten und Preußische Tresorscheine. 
„Drei Tage“, murmelt er mit einer verhängnißvolleu Fuß- 
bewegung, „und nicht eine Minute länger.“ 
Schulte geht seufzend nach Hause. Er hat hier und dort 
Aussic<ht Geld einzubekommen, oder etwas zu verdienen, oder 
es ist grade Ziehung und er hofft das große Loos zu ge- 
winnen. 
Früh am Morgen macht sih Schulte auf die Beine, um 
das Geld aufzutreiben. Er macht die Runde bei seinen Freun-
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.