Publication:
Berlin: Rockenstein, [1898]
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365674
Path:

Vietz. Marktplatz mit Denkmal.
breitet sich Landsberg weit über die alten, meist schon ver
schwundenen Wälle ins Land hinaus.
Nach gründlicher Auffrischung unseres inneren und
äusseren Menschen treten wir nun unsere Stadtwanderung
an, die uns zunächst zur Hauptkirche St. Marien führt.
Mit wenig architektonischen Einzelformen präsentiert sie sich
als ein grosser, gotischer Backsteinbau aus dem 15. Jahr
hundert. Das mit gewaltigem Westturm geschmückte Gottes
haus zeigt mehrere Gemälde, von denen das Altargemälde:
„Christus ruft die Mühseligen zu sich“ von Karl Begas ein
Kunstwerk ersten Ranges ist.
Ein Prachtstück des Bildhauers von Uchtritz ist der von
derPauksch’schen Maschinenfabrik geschenkte Marktbrunnen,
der dem Eisengewerke gilt und der Stadt zu grosser Zierde
gereicht. Nun wenden wir uns zur Wallproilienade, an
deren Weganfang die Konkordienkirclie steht, welche auf
dem sie umgebenden Kirchgarten das Denkmal Sclileier-
niachers zeigt, der hier als jüngerer Prediger von 1794 bis
1796 wirkte.
Der schöne Promenadenweg birgt noch unter seinen
schattigen Bäumen in der Nähe des Gymnasiums wenige Reste
der Stadtmauer, welche an ihrer Front wie angeklebt er
scheinende, schreiend gelb getünchte bewohnte Erker aufweist.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.