Publication:
Berlin: Rockenstein, [1898]
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365744
Path:

33
Doch fruchtlos war das Toben
Am wohlgedeckten Wall!
Die alte, starke Yeste
War sicher vor dem Fall.
Und als der Kurfürst Friedrich
Anrückt mit seinem Heer,
Trieb er des Feindes Scharen,
Die flücht’gen, vor sich her.“
Sechzehn Jahre später hielt Kottbus eine weitere Be
lagerung tapfer aus; der Herzog Hans von Sagan, welcher
Erbansprüche geltend machen wollte, erschien 1478 vor seinen
Mauern, belagerte die Stadt sieben Tage vergeblich und
musste sich mit einer Verwüstung ihrer Umgebung begnügen.
Als in Wittenberg die Reformation ihre Adlerschwingen
über Deutschland auszubreiten begann, hatte Kottbus 1516
vorübergehend den Rulnn, die Frankfurter Viadrina in
seinen Mauern zu beherbergen, denn dort wütete die Pest,
und so wurde die Universität nach hier verlegt, wo sie bis
März 1517 blieb.
1539 fiel Kott
bus an den Mark
graf Johann von
Ivüstrin, dem die
Stadt und das
Land die gröss
ten Segnungen
verdankt, so dass
sein Name noch
j etzt neben dem
des alten Fritz im
Volksmunde
hochgeehrt fort
lebt. Von 1626
an tobten die Gräuel des dreissigjährigen Krieges hier und
brachten derartige Heimsuchungen, dass viele früher wohl-
Oberkirche. Kottbus.
Radler-Streifzüge durch die Mark Brandenburg, XXII. 3
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.