Publication:
Berlin: Rockenstein, [1898]
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365744
Path:

21
Neisse-Berge Guben.
die anderen Räumlichkeiten aber ist ein evangelisches Schul-
lehrerseminar eingezogen, und auch ein Waisenhaus befindet
sich in dem umfangreichen Klosterbau. Und wie die alten
Cisterziensermönche einst als erfahrene Lehrer in den Garten-
und Obstbaukünsten galten, so werden auch jetzt noch —
der Tradition getreu — die Präparanden von Neuzelle in
diesen segensreichen Zweigen unterwiesen.
Wer einen wunderbar schönen Blick über das Stift Neu
zelle werfen und das anschliessende Dorf Schlaben gemessen
will, der wandere die schattige Allee hinauf zum Priorsberge,
auf welchem sich die hohe Christussäule an jener Stelle er
hebt, wo die Hussiten 1429 bei ihrem Überfall den Abt
Petrus durch Eintreiben von Nägeln in den Kopf töteten.
Die grässlich verstümmelten Leichname der anderen Kloster
geistlichen wurden der Sage nach an jener Stelle gefunden,
wo sich im Dorfe Schlaben die „schiefe“ Kaj>elle befindet.
Nur drei Mönche, welche vom Abte über Land gesandt
worden waren, entrannen dem martervpllen Tode der Brüder.
Eine entsetzliche Erinnerung an einem landschaftlich so herr
lichen Orte. Aus dunklem Grün leuchten die Ziegeldächer
der das Stift umgebenden Gebäude auf, weit überragt von
der breiten, bizarr getürmten Stiftskirche, für kurze Zeit
klingen die Glocken, dann liegt wieder tiefer Friede über
dem Ganzen:
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.