Publication:
Berlin: Rockenstein, [1898]
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365709
Path:

— 17 —
See gelegenen Hennickendorf reichende Haide, dann in
leichten Wellen dem von fern einer Fabrikstadt gleichenden
ausgedehnten und reichen Zieglerdorfe Herzfelde zu, und
nunmehr rechts ab auf die Müncheberg-Berliner Chaussee ein
schwenkend, die Anhöhe zwischen dem, oberhalb des südlichen
Endes des Stienitz ■ Sees liegenden Hut Tasdorf und der
hübschen Ortskirche hinauf.
Eine Raststation in dem schon vielfach berührten Dorfe
ist wohl nicht von Nöten, so führt denn der Marsch an den
Wiesen des Mühlen-
fliesses entlang,
die Fredersdorfcr
Halm - Anlage pas-
sirend durch Berg-
briick und Kolonie
Hinterberge zum
Alten Grund, wo wir
im Restaurant an
der weisscn 1873
erbauten Kalkstein
kirche Halt machen
und nach erfolgter Erfrischung unsere, nun vorläufig nicht zu
benutzenden Räder zurücklassen müssen.
Während wir an der hübschen Kirche mit dem
grossen Friedhofe vorüber, bei der Gabelung links auf einem
Fusssteige auf den vor uns aufsteigenden Arnims- oder Wein
berg klimmen, lassen wir uns einige kleine Daten über dies
Gelände vortragen. Danach ist das Rüdersdorfer Kalkstein
lager das einzige in der Mark Brandenburg, welches mit
bedeutendem Gehalt zu Tage tritt und deshalb bereits sehr früh
von den slawischen Anwohnern ausgeboutet wurde. Die
Mönche des benachbarten, von .laczo begründeten Cisterzienser
Klosters Kagel hatten die Rüdersdorfer Berge schon 1375 im
Betriebe und mit welchem Nutzen ist wohl leicht daraus zu
ersehen, dass, als Kaiser Karl IV. damals die erste Steuerrolle,
das hochwichtige „Landbuch“ aufnahm, sie sich weigerten,
Tasdorfer Berg.
Radler-Streifzftge durch die Mark Brandenburg, XX.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.