Publication:
Berlin: Rockenstein, [1898]
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365681
Path:

— 24 -
inneren. Bedauerlicherweise sind jedoch die kunstvollen
Grabsteine der. Kitter und Katsherren, die Tabernakel und
Heiligengestalten aus dem Schiff verbannt worden und man
hat sie in zelotischem tlebereifer in die „Rumpelkammer“
geworfen.
Beeskow's Alter zu bestimmen hält schwer, sicher lag
auf der kleinen Spreeinsel schon ein wendischer Kundwall,
eine Feste, zu deren Seiten sich Wendische Fischer ansiedelten,
die den Ort nach der Fülle des Hollunder, wend. bes oder
bas bezeichneten. Von der alten Burg ist freilich nichts
mehr erhalten, wohl aber von dem, durch Bischof Dietrich
von Bülow 1519 prächtig erneuerten Schlosse. Ausser dem
Mauerwerk in den neueren, jetzt in ganz anderer Architektur
hergestellten Amtsgebäuden zeugt noch ein starker, viei-
eckiger Turm von einst gewesener Pracht und Macht. In
den alten Räumen sahen wir fast schwarz-braun nachge
dunkelte. schön profilierte Balkendecken, die über 400
Jahre alt sind.
Auch die Stadt hat sich noch auf den, vom Flusse nicht
geschützten drei Seiten, den Wehrgang mit Weichhäusern
MftUrose. Ansicht vom grossen See ans.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.