Path:
Volume 12. Die Bevölkerung nach dem Hausstandsverhältniß und die Anstalten

Full text: Einstweilige Ergebnisse der Volkszählung vom ... in der Stadt Berlin (Public Domain) Issue1890 (Public Domain)

62 Die Bevölkerung nach dem Hausstandsverhältniß und die Anstalten. 
aller Art gezählt. Bei»: männlichen Geschlecht fällt fast die Hälfte auf die 
militärischen Anstalten, dann folgen Krankenanstalten, Gasthäuser, Straf 
anstalten u. s. w., beim weiblichen Geschlecht kommt etwa der dritte Theil 
auf Krankenhäuser, dann folgen Hospitäler, Gasthäuser, Pensionate. 
Die Unterscheidung, welche in die folgende Tabelle der Anstalten 
aufgenommen ist, beruht darauf, daß nach dem Wortlaut der für die Zählung 
gegebenen Instruction nur die eigentlichen Pfleglinge der verschiedenen An 
stalten hier gerechnet werden sollten. Es giebt jedoch anch zahlreiche andere 
Vereinigungen zu gemeinsamein Aufenthalt, welche nicht den Charakter von 
Mitglieder der 
H aushaltung en 
Männ 
lich 
Weib 
lich 
' Ueber* 
Haupt 
I 
II 
Darunter 
III | IV 
1. Familienhäupter: 
a) zusammenlebende Ehepaare 
262 418 
262 413 
524 826 
15 268 19 160 
29 896 
53 930 
b) Eheleute mit abwesendem 
Ehegatten 
2 345 
4 740 
7 085 
225 
216 
464 
473 
c) einz. Männer bezw. Frauen 
24 172 
73 282 
97 454 
4 018 
4 838 
7 929 
10 163 
2. Verwandte: 
a) Kinder u. Enkel des Haus 
haltungsvorstandes ■ . 
280 937 
296 132 
577 069 
17 058 
19 449 
32 339 
57 274 
b) Verwandte d. Haushaltgsvst. 
15 869 
37 818 
53 687 
1614 
2 092 
3 591 
5 815 
c) Verwandtenkinder des Haus 
haltungsvorstandes . . 
6 948 
8 033 
14 981 
573 
750 
1032 
1542 
3. Sonst. Haushaltungsgenossen: 
a) Dienstboten u. deren Kinder 
4 801 
69 383 
74 184 
5 071 
8138 
12 583 
8 441 
b) Wirth sch afterinn., der. Ehe 
männer u. deren Kinder 
781 
6 262 
7 043 
233 
362 
596 
731 
c) Gewerbe- u. Arbeitsgehülf. 
17 580 
2 064 
19 644 
1346 
1849 
1192 
1480 
6) Erziehungspersonal . . . 
59 
1141 
1200 
89 
178 
412 
100 
e) sonstige Stellung im Haus 
halt gegen Bezahlung . 
764 
999 
1763 
135 
176 
296 
198 
f) Kinder zur Erziehung auf 
genommen 
513 
469 
982 
16 
6 
111 
36 
sr) sonstige Kinder in Pflege 
3 078 
4 276 
7 354 
146 
200 
353 
605 
b) Erwachsene in Wohnung u. 
Kosstder.Kind. u.Dienstbot. 
5 012 
5 068 
10 080 
351 
598 
799 
1069 
i) Besuch 
679 
2 230 
2 909 
78 
209 
490 
330 
k) einquartierte Soldaten 
571 
— 
571 
15 
5 
253 
40 
1) sonstige Personen.... 
517 
164 
681 
41 
25 
151 
62 
4. Nur Wohngemeinschaft: 
a) Einmicther u. deren Kinder 
2 117 
3 440 
5 557 
155 
132 
437 
472 
b) Chambregarnisten u. deren 
28 749 
3 684: 
82 437 
2 525 
3 450 
2 833 
3 053 
Kinder 
c) Schlafgänger u. der. Kinder 
69 217 
26 148 
95 365 
3 016 
3 306 
4 238 
8 437 
Ucberhaupt in Hanshaltungen 
727 122 
807 746||l 534 868 
51 973 65139|99 995 154 251 
Außerdem in Anstalten. 
32 501 
11 425] 
43 926 
6 415] 2 997 
1736 
4 462 
Die ganze Bevölkerung. 
759 628 
819171 1 578 794 
58 358 
68 136 
101 731 
158 713
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.