Path:
Strecke 5. Berlin - Oranienburg - Löwenberg - Gransee - Dannenwalde - Fürstenberg - Alt-Strelitz - Neu-Strelitz 102,7 km

Full text: Zwischen Elbe und Oder

100,1 
$8,2 km 
1.0 Düsterförde, Gut am Besenreep-See m. 50 
Einw. Theerofen, Papiermühle, Gestüt Gustavshof. 
Gasth. Post, Teleg. Haltestelle der Nordbahn f. 
з, 60 bezw. 5,40 III. od. II. Kl. von Berlin. Der 
schönen Waldausflüge wegen beliebte Touristenstation. 
— Weiter durch den Strelitzer Forst, am kl. Drewen- 
See u. beim Km st 10 an 
3.3 F.H. Drewin (62 m) vorüber, vom 
3.3 Ende des Waldes beim Kmst 6,7 auf mittelmäss. 
Chaussee nach 
5.1 Alt-Strelitz (60 m), Stadt zw. Kmst 4,6 u. 3,6 an der 
Stendnitz m. 4560 Einw. Gerbereien, Mühlenbetrieb, 
Tabak-u.Wachslichtfabr., Oelraffinerie u. Brauerei. Ober 
försterei, Baugewerkschule, Amtsgericht, Strafanstalt, 
Irrenhaus. Station der Nordbahn f. 5,90 bezw. 8,90 
III. od. II. Kl. von Berlin. — Durch dieBrandenburgstrzur 
0,5 Schlossstr. 
Gasth.: Deutsches Haus, Mecklenburger Hof, beide Schlossstr. 
Rest.: Nickisch, Fürstenbergstr; Bürgerhorst. Post, Teleg. 
Apot.: Schlossstr. Rep.: C. Beiker. Neustrelitzerstr. Klub: 
T.C. Wanderer 97, 14 tag. bei Nickisch. — A.-Str. war 1701 bis 
1712 Herzogi. Residenz; das ehern. Schloss ist jetzt Landesirren- 
и. -Armenanstalt. In A.-Str. wurde 1819 der Sprachforscher 
Daniel Sanders geboren. Ausflug: Nach Schloss Seerahn 
2,5 Stunden zu Fuss, lohnend. 
Durch die Neu-Strelitzerstr bis zum Kmst 2,5. Hier 
1,7 Abzweigung: 
I. sw nach Mirow, 22,7 km gute, waldreiche, bergige Chaussee. 
Bei der Ziegelei über die Geleise dör 
0,5 Nordbahn — r der Bürgerhorst, / der Trebbower 
See — das Chausseehaus passierend, nach 
3,0 Gr.-Trebbow, Dorf r der Chaussee m. 150 Einw. Weiter 
hin durch Wald stark bergauf — r der Woblitzer See — 
bis zur 
2,2 Höhe (75 m) beim Kmst 14,4. Dann bergab an Ziegeleien 
entlang nach 
l, 8 Wesenberg (60 m) an der Havel u. dem Ko blitz er See 
m. 1600 Einw. Wollspinnerei, Cementfäbrik, Ziegeleien. Mühlen 
betrieb, Oberförsterei. Direktion der Friedr. Wilhelms-Bahn 
Station dieser Bahn. Post, Teleg. Gasth.: Junkers Hotel. 
Waldreiche Umgebung. Sehensw.: Wartturm u. Burgruinen 
am Woblitz-See. — 
Der Hauptstr folgend in jäher Steigung auf 81 m Höhe, daun 
bergab durch Wald u. am Ende desselben ansteigend nach 
5,0 Zirtow (70 m), Pachthof am gleichn. See mit 130 Einw. 
Haltestelle der Fried. Wilhelmsbahn. Erst ansteigend, dann 
gleichmässig bergab nach 
6,0 Mirow (60 m), Stadt am glchn. See mit 1700 Einw., Dampf 
sägewerke, Oberförsterei, Lehrerseminar, Amtsgericht u. Ge 
fängnis. Stat. der Friedr. Wilhelms-Bahn, f. 1,10 bez. 1,70 III. 
oder II. Kl. nach Neu-Strelitz. 
Gasth.: Mecklenburger Hof, Schwarzer Adler. Rest.: Bahu- 
hofswirtschaft. Post, Teleg., Apot. Sehensw.: Grosshrzgl.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.