Path:
Strecke 19. Schöneberg - Zehlendorf - (Grunewald - ) Teltow - Potsdam - Beelitz - Wittenberg - (Schweinitz - Wörtlitz) 99,71 km

Full text: Zwischen Elbe und Oder

2G9 
99,71 km 
bei der Beschiessung abermals. 18S5—92 spätgot. erneuert und 
der 80 m h. Schlossturm eingebaut; für die Holzthüren 3m 
h.. 2.5 m br. 1858 gef. Bronzethüren mit den Thesen eingesetzt; 
Geschenk Friedr. Wilh. IV. Prächtg. Inneres; Kirchendiener 
Pfaffenstr 5. Fülle von Erinnerungen; Grabstätten u. -Denk 
mäler, Reformatorenstatuen, Bronzemedaillons von Vorläufern 
und Förderern der Reformation, Glasmalereien. — Weiter zum 
Kais er garten und durch die Dessauerstr zum Hafen, 
sowie durch die Berlinerstr längs der Anlagen, statt der 
geschleiften Wälle, u. Lindenstr nach Sichlers Garten; 
Gymnasium mit der schönsten Aula Preussens, prächtige 
Gemälde. — Gesch.: W. ist alter Ort, der, 1180 urkdl. erwähnt, 
unter Albrecht I. zur Residenz der sächs. Herzoge wurde, 1293 
* Stadtrechte, 1423 an Wettin, 1441 gegen 1000 rhein. Gulden 
eigene Gerichtsbarkeit. 1486 Neubau des Schlosses. 1502 
Universität m. 600—2000 Studenten. Hauptsitz d. Reformations 
bewegung. 1547 an Herzog Moritz. Im 30jährigen und uord. 
Kriege viel drangsaliert; Karl XII. u. auch Peter der Grosse v. 
Russland lagen in W. im Quartier. Im 7jähr. Kriege wurde 
W. zur Hälfte zerschossen. 1806 ordnete Napoleon I. die Neu 
befestigung an, 1813 mehrfach belagert, wurde W. am 13. 1. 1814 
von den Preussen erstürmt, seitdem preuss. Besitz. 
Abzweigungen und Ausflüge: 
I. ö nach Schweinitz. 31,4 km ebene, recht mittelmässige 
Chaussee. — Vom Markt durch die Kollegienstrasse, den 
Bahnviadukt kreuzend, auf der Dresdenerstr durch die 
Elster-Vorstadt an Begräbnisplätzen, Maschinenfabriken, 
Eisengiessereien und Elektrizitätswerk eutlang zum 
2.5 Gasth. ..Blauer Hecht“, Grt. m. Ausblick auf Elbe und 
Probsteiwald. Weiter hinter der Ziegelei bei Kmst 2,5 an der 
0,6 Einmdg. der Chaussee von Zahna, vergl. S. 256, vor 
über zum 
1.5 Lu th er br unnen, Gasth. an einer von Luther aufge 
fundenen Quelle. Bezügl. Inschrift. Durch ein Wäldchen die 
K1. Mühle und 
3.5 Rote Mühle, Kol. u. Etabl. Station der Falkenberger 
Bahn. Beim Dorfe Prühlitz a. Elbe entlang über d. Zahna- 
bach weiter durch 
3.5 Iserbegka, Dorf m. 120 Einw., nach 
2.1 Elster (68 m), Dorf m. 1070 Einw. nahe der Einmdg. der 
Schwarzen Elster in die Elbe zwischen Kmst 13,1 u. 13,9. 
Gasth.. Post, Teleg. Haltestelle der vorgen. Bahn. — 
Am Ausgang von E. über den Bach durch die Niederung durch 
2.4 Listerfehrda, Dorf mit 300 Einw. zw. Kmst 15,5 und 15,8 
— Gasth., Post . zw. Wiesen u. Wald bei Kmst 22,3, die 
6.5 Einmdg. der Chaussee vonSeyda passierend, gleich 
laufend der Bahn nach 
2.1 Jessen (71 m), Stadt m. 2730 Einw. am Fusse der 138 m h. 
J’cr Berge an der Schwarzen Elster zw. Kmst 24,4 u. 26,6 
s der Chaussee. — Blechemballage-, Eisenwaren- u. Maschinen 
fabrik, Landwirtschaft, Weinhau, Ziegeleibetrieb. — Station 
der Falkenberger Bahn. — Durch die Hauptstr zum 
0,5 Markt, Gasth., Post, Teleg., Apot., Bad. — Am Ein 
gang von J. bei Kmst24,4 auf der Schweinitzer Chaussee 
die Bahn kreuzend, scharf bergauf auf sandiger Chaussee am 
1,9 Vorw. Gorrenberg (86 in). Ziegeleien, bei Kmst 26,3 über 
die J’er u. Arnsdorfer Berge, die 
2.1 Kol. Zieckert passierend, an der Einmdg. der Chaussee 
von Mügeln bei Kmst 30,1/5,1 vorüber, bergab nach 
99,71
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.