Path:
Strecke 14. Berlin - Treptow - Köpenick - Müggelsheim - Friedersdorf - (Kgs. Wusterhausen - ) Storkow - (Ranensche Berge - ) Besskow - (Fürstenwalde - ) Friedland - Fürstenberg 124,46 km

Full text: Zwischen Elbe und Oder

185 
.46 km 
• steinernen Tisch, Teil eines Steinblocks, aus dem die auf 
dem Lustgarten zu Berlin befindliche Granitschale gemeisselt 
wurde. Ausblick. Die Allee weiter verfolgend in wenigen 
Minuten zu einer geologischen Merkwürdigkeit der Mark, den 
Markgrafensteinen, zwei Granitkolosse, von denen der 
rechte ursprgl. 8,5 in h. bei einem Umfange von 29,5 m mass. 
Heut hat der s. Z. Grauitschalenlieferant nur noch 4,7 m über u. 
1,9 m unter der Erde. Der linke kleinere Stein steht 2,0 m 
unter u. 3,7 m über dem Boden. Zu den erratischen oder 
Findlingssteinon gehörend, wurden diese Felsbrocken zur Eis 
zeit durch Gletscher vom skandinav. Hochgebirge hierher ge 
tragen und waren in grauer Vorzeit Kultstätten der Wenden, 
daher „ramowe“ d. i. Ort des Schweigens. — 
IT. Zu den Braunkohlenzechen Quadenfrei, Auguste, 
Friederike. Besuch wochentägl. mittags nach Meldung im 
Inspektionsgeb. in Rauen. Von d. Inspektion am alten Stollen 
vorbei auf dem Saarower Waldwege zum Teufelssee. Hier- 
im Zechenhause Einfahrt Ausgang durch den Stollen bei 
Pechhütte, kl. Rest. Trinkgeld dem Führenden. Seit 1842 
ira Betriebe, liefern die Gruben 600 000 hl Kohlen jährlich. 
Interess. Besichtigung. — Pechhütte liegt am Nordende des 
10 km lg. u. ca. 1,5 km br. Scharmützel-Sees. — 
Durch Rauen au der eigenartigen, zinnengeschmückten Kirche 
bis zum Chausseehause, dann in langem Fall auf schlechter 
Strasse über die 
4.1 Grenze der Kreise Beeskow-Storkow u. Lebus bei 
Krast 14,1 u., die Geleise einer Kleinbahn querend, durch die 
Rauen er str der Spreevorstadt zur Beeskow- Fürsten- 
walder Chaussee. Hier 
0.8 Einmündung bei Kmst 19.9, Beginn der Stadt 
Fürstenwalde, vergl. unter Beeskow, S. 188. 
Vom Markt in Storkow durch die Poststr, hier 
2 Abzweigung bei Kmst 0,0/25,6: 
w nach Bahnhof Gross-Besten, 21,975 km bis Prierosbriick 
bergige, gute Chaussee. — Durch Sandberg u. Berliner 
Thor am Bahnhof vorüber. Das zw. Schlaplowu. Gross- 
Schauener See s der Chaussee gelegene Dorf (»ross-Schanen 
passierend, den mächtigen See entlang — Blick auf Dorf 
Wochosee — beim Kmst 29,4 am 
3.8 Chausseehaus über das Görsdorfer Fliess, durch dürftige 
Heide ansteigend nach 
4.5 Klein-Eichholz (60 m), Dorf zw Kmst 33,9 und 34,0. 
Einfaches Gasth. Hinter Kl.-E. senkt sich die Chaussee zw. 
dem n liegenden Ziest- u. dem s Tiefen-See durch den 
Forst, bei Kmst 37,8 die Geleise der Feldbahn querend, nach 
4.1 Prierosbrück (46 m), Kol. u. F.H. m. 45 Einw. zwischen 
Kmst 38.0 u. 7,4 an der Dahme, Schmölde- u. Lange- 
See. Viele Ziegeleien, Mühlenbetrieb, Schleuse. Gasth.. 
Post. — Mit der Brücke die Grenze der Kreise Beeskow- 
Storkow u. Teltow bei Kmst 38,5/7,5 überschreitend, durch 
den schönen Duberower Forst, zieht die gute, ebene 
Chaussee nach 
4,0 Giäbendorf (40 m), Gern. m. 580 Einw. zw. Kmst 3,5 u. 2.7, 
Gasth., Post, Teleg., um hier, bei Kmst 0,0/33,7 bezw 10,275 
den Wald verlassend, die * 
3.5 Königswusterhausen - W end.-Buchholzer Chauss. 
zu kreuzen — n 7,4 nach Königswusterhausen; s 16,3 nach 
Wend.-Buchholz, vergl. Strecke 15 —, bei
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.